Dave Weckl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dave Weckl (2004)

Dave Weckl (eigentlich David Joseph Weckl, * 8. Januar 1960 in St. Louis, Missouri) ist ein US-amerikanischer Jazz- und Fusion-Schlagzeuger.

Werdegang als Musiker[Bearbeiten]

Weckl studierte am Berklee College of Music in Boston/Massachusetts. Nachdem er bereits mit Anfang 20 diverse Studio- und Livejobs gespielt hatte (unter anderem die Simon & Garfunkel-Tournee 1982), wurde die Jazzwelt Mitte der 1980er Jahre auf ihn aufmerksam - vor allem aufgrund seiner Arbeit mit Chick Corea und dessen Elektric- sowie Akoustic-Band. Nach der Trennung von Chick Corea (der Weckl durch Gary Novak ersetzte) arbeitete er vor allem mit dem Jazz-Gitarristen Mike Stern zusammen. 1989 war er Mitwirkender beim legendären „Buddy Rich Memorial Concert“.

Neben seiner Tätigkeit als Studiomusiker und Dozent (Clinics, Workshops, Arbeit am Drummers Collective, NY) veröffentlichte er mehrere Soloplatten, die musikalisch im Fusion-Bereich angesiedelt sind und noch deutlich die Handschrift Chick Coreas tragen. Chick Corea war bei einigen der Aufnahmen selbst beteiligt. Zusammen mit seiner eigenen festen Band - der Dave Weckl Band -, entwickelte er einen eigenen Stil. Es sind mittlerweile fünf Studioplatten, eine Best-Of-Compilation sowie ein Live-Album entstanden.

Zu der Entwicklung, die Weckl in den letzten Jahren durchmachte, hat in hohem Maße der Schlagzeuger Freddie Gruber beigetragen. Bei ihm hat Weckl noch einmal - mit Mitte Dreißig - Unterricht genommen. Weckls Spiel ist technisch auf höchstem Niveau, wirkt heutzutage jedoch lockerer und weniger „maschinenhaft“ als noch in den späten 80ern. Durch die Einbindung von Percussioninstrumenten wie Djembe und Bongos am Drumset und deren simultanes Spiel zusammen mit dem regulären Set, ergaben sich neue Möglichkeiten für das Schlagzeugspiel.

Als die neu formierte Chick Corea Elektric Band im Frühjahr 2004 Europa bereiste, war Dave Weckl wieder mit dabei.

Diskographie[Bearbeiten]

Dave Weckl:

  • 1990 - Masterplan
  • 1992 - Heads Up
  • 1994 - Hard-Wired

Dave Weckl Band:

  • 1998 - Rhythm of the Soul
  • 1999 - Synergy
  • 2000 - Transition
  • 2001 - The Zone (Best-Of-CD/DVD)
  • 2002 - Perpetual Motion
  • 2003 - Live (and very plugged in)
  • 2005 - Multiplicity

Videos[Bearbeiten]

VHS:

  • 1988 - Back To Basics
  • 1990 - The Next Step

DVD:

  • 2003 - Back To Basics
  • 2003 - The Next Step
  • 2003 - How To Develope Technique
  • 2003 - How To Practice
  • 2006 - How To Develope Your Own Sound

Weblinks[Bearbeiten]