Dave Wolverton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dave Wolverton 2007

Dave Wolverton (* 1957 in Springfield, Illinois[1]) ist ein amerikanischer Science Fiction-Autor, der für seine Fantasy-Romane das Pseudonym David Farland verwendet. Er lebt mit seiner Frau und fünf Kindern in St. George, Utah.

Karriere[Bearbeiten]

Wolverton begann am College damit, Kurzgeschichten zu schreiben und diese bei einigen Schreibwettbewerben einzureichen. 1987 gewann er den ersten Preis beim Wettbewerb „Writers of the Future“ und sitzt seit 1991 in der Jury dieses Wettbewerbs.

Später war Dalve Wolverton auch für den Philip K. Dick Award (1989) und für den Nebula Award (1996 in der Kategorie "Bestes Novelette") nominiert worden.

David Wolverton ist Autor der Fantasy-Serie Die Herren der Runen, die auch verfilmt werden soll. Nachdem der erste Versuch mit Warner Bros. scheiterte, kaufte Wasatch Films die Rechte.[2]

Werke[Bearbeiten]

Novellen[Bearbeiten]

  1. On My Way to Paradise (1989)
  2. Wheatfields Beyond (1993)
  3. A Very Strange Trip (1999), basierend auf einer Geschichte von L. Ron Hubbard
  4. Of Mice And Magic (2005)

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  1. On My Way to Paradise (1989)
  2. After a Lean Winter (1996)
  3. A Rarefied View at Dawn (2005)

Serien[Bearbeiten]

Serpent Catch[Bearbeiten]

  1. Serpent Catch (1991)
  2. Path of the Hero (1993)

The Golden Queen[Bearbeiten]

(als David Farland)

  1. Die goldene Königin, 1996, ISBN 3-404-23172-4, The Golden Queen, 1994
  2. Beyond the Gate, 1995
  3. Beide Teile im Sammelband: Worlds of the Golden Queen, 2005
  4. Lords of the Seventh Swarm, 1997

The Runelords ( Die Herren der Runen )[Bearbeiten]

(Unter dem Pseudonym David Farland)

  1. The Sum of All Men (1998)
    Dunkel über Longmot, Knaur, 1998, ISBN 3426701065
    Der Kreis aus Stein, Knaur, 1998, ISBN 3426701073
  2. Brotherhood of the Wolf (1999)
    Schattenherz, Knaur, 1999, ISBN 3426701472
    Die Bruderschaft der Wölfe, Knaur, 1999, ISBN 3426701480
  3. Wizardborn (2001)
    Himmelsgleiter, Knaur, 2001, ISBN 3426702134
    Sturm über Indhopal, Knaur, 2001, ISBN 3426702142
  4. The Lair of Bones (2003)
  5. Sons of the Oak (2006)
  6. Worldbinder (2007)
  7. The Wyrmling Horde (2008)
  8. Chaosbound (2009)

Bei der Übersetzung ins Deutsche wurden die ersten drei Baende in jeweils zwei eigene Buecher unterteilt, die Serie wurde danach bei Knaur eingestellt.

Mummy Chronicles[Bearbeiten]

  1. Revenge of the Scorpion King (2001)
  2. Heart of the Pharaoh (2001)
  3. The Curse of the Nile (2001)
  4. Flight of the Phoenix (2001)

Ravenspell[Bearbeiten]

(als David Farland)

  1. Of Mice and Magic, 2005
  2. The Wizard of Ooze, 2007

Star Wars[Bearbeiten]

  1. Entführung nach Dathomir, 1995, ISBN 380252313X, The Courtship of Princess Leia, 1994

Star Wars: Jedi Apprentice[Bearbeiten]

  1. Die geheimnisvolle Macht, 1999, ISBN 3897482010, The Rising Force, 1999

Star Wars: Adventures[Bearbeiten]

  1. The Hunt for Anakin Skywalker, 2003
  2. Trouble on Tatooine, 2003

Als Herausgeber[Bearbeiten]

  1. L. Ron Hubbard Presents Writers of the Future Volume IX, 1993
  2. L. Ron Hubbard Presents Writers of the Future Volume X, 1994
  3. L. Ron Hubbard Presents Writers of the Future Volume XI, 1995
  4. L. Ron Hubbard Presents Writers of the Future Volume XII, 1996
  5. L. Ron Hubbard Presents Writers of the Future Volume XIV, 1997

Quellen[Bearbeiten]

  1. Biographie von Dave Wolverton auf bookrags.com
  2. Filmseite zu The Runelords (Version vom 20. Mai 2006 im Internet Archive) auf IMDB

Weblinks[Bearbeiten]