David Škoch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Škoch Tennisspieler
David Škoch
Škoch 2009 mit Oliver Marach
Nationalität: TschechienTschechien Tschechien
Geburtstag: 6. November 1976
Größe: 183 cm
Gewicht: 70 kg
1. Profisaison: 1994
Spielhand: Rechts
Trainer: Tomas Hlasek
Preisgeld: 942.585 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 5:12
Höchste Platzierung: 133 (31. März 1997)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 133:173
Karrieretitel: 5
Höchste Platzierung: 30 (7. Januar 2008)
Aktuelle Platzierung: 761
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 21. Juli 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

David Škoch (* 6. November 1976 in Brandýs nad Labem-Stará Boleslav, damals ČSSR) ist ein tschechischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der Rechtshänder begann seine Profikarriere 1994 und konnte bislang fünf Turniere der ATP Tour im Doppel gewinnen sowie fünf weitere Male das Endspiel einer Doppelkonkurrenz erreichen.

Seine höchste Einzelplatzierung in der Tennisweltrangliste erreichte er mit Rang 133 Ende März 1997. Im Doppel konnte er im Januar 2008 einen 30. Platz einnehmen.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series
Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (4)
Rasen (0)
Teppich (0)

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 12. Juli 2004 NiederlandeNiederlande Amersfoort Sand TschechienTschechien Jaroslav Levinský ArgentinienArgentinien José Acasuso
PeruPeru Luis Horna
6:0, 2:6, 7:5
2. 10. April 2006 SpanienSpanien Valencia Sand TschechienTschechien Tomáš Zíb TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
TschechienTschechien Pavel Vízner
6:4, 6:3
3. 24. Juli 2006 KroatienKroatien Umag Sand TschechienTschechien Jaroslav Levinský SpanienSpanien Guillermo García-López
SpanienSpanien Albert Portas
6:4, 6:4
4. 23. April 2007 MarokkoMarokko Casablanca Sand AustralienAustralien Jordan Kerr PolenPolen Łukasz Kubot
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
7:6, 1:6, [10:4]
5. 5. Januar 2008 KatarKatar Doha Hartplatz DeutschlandDeutschland Philipp Kohlschreiber SudafrikaSüdafrika Jeff Coetzee
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
6:4, 4:6, [11:9]

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 28. April 1997 TschechienTschechien Prag Sand TschechienTschechien Petr Luxa IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
1:6, 1:6
2. 19. Juli 2004 KroatienKroatien Umag Sand TschechienTschechien Jaroslav Levinský ArgentinienArgentinien José Acasuso
BrasilienBrasilien Flávio Saretta
6:4, 2:6, 4:6
3. 25. Juli 2005 KroatienKroatien Umag Sand SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák TschechienTschechien Jiří Novák
TschechienTschechien Petr Pála
3:6, 3:6
4. 20. Mai 2007 OsterreichÖsterreich Pörtschach Sand TschechienTschechien Leoš Friedl SchwedenSchweden Simon Aspelin
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
6:76, 7:5, [5:10]
5. 23. Juli 2007 KroatienKroatien Umag Sand TschechienTschechien Jaroslav Levinský TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
1:6, 1:6
6. 13. Juni 2010 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Queen's Club Gras SlowakeiSlowakei Karol Beck SerbienSerbien Novak Đoković
IsraelIsrael Jonathan Erlich
7:66, 2:6, [10:3]

Weblinks[Bearbeiten]