David Alexander Hess

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Alexander Hess

David Alexander Hess, auch David Hess; David Dante und David Hill (* 19. September 1936 in New York City, New York; † 8. Oktober 2011[1][2]) war ein US-amerikanischer Musiker, Komponist, Filmregisseur, Filmproduzent und Schauspieler.

Karriere als Musiker[Bearbeiten]

Hess begann seine Musikerkarriere 1957 unter dem Pseudonym David Hill als Songwriter. Bereits seine erste Platte All Shook Up wurde ein Hit und wurde später von Elvis Presley übernommen, für den er während den 60er Jahren weitere erfolgreiche Songs schrieb (darunter unter anderem I Got Stung, der später auch von den Beatles gecovert wurde, Come Along und Frankie and Johnny).

Pat Boone kam 1963 mit seiner Version des David-Hess-Songs Speedy Gonzalezauf den sechsten Platz der Billboard-Hot 100, seine Single verkaufte sich weltweit über 8 Millionen Mal. Es folgten zwei Solo-Alben und ein Top-10-Hit namens Two Brothers.

1969 wurde David Hess Leiter der A&R-Abteilung bei Mercury Records in New York. 1972 wechselte er zu Polygram Records in München.

Karriere als Schauspieler[Bearbeiten]

1972 spielte Hess die Rolle des Verbrechers Krug in Wes Cravens kontroversem Film Das letzte Haus links. Es folgten weitere Rollen in Action- und Horrorfilmen wie Der Schlitzer des umstrittenen Filmemachers Ruggero Deodato, Cravens Das Ding aus dem Sumpf und ZodiacKiller. Zudem gab es eine Reihe von Gastauftritten in bekannten Fernsehserien wie Das A-Team oder Knight Rider.

Filmografie als Schauspieler (Auswahl)[Bearbeiten]

Filmografie als Regisseur[Bearbeiten]

  • 1980: To All A Goodnight

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rest in Peace – David Hess
  2. Lebensdaten in der imdb.com (abgerufen am 20. Oktober 2011.)