David Arroyo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Arroyo Straßenradsport
David Arroyo beim Critérium du Dauphiné Libéré 2012
David Arroyo beim Critérium du Dauphiné Libéré 2012
zur Person
Vollständiger Name David Arroyo Durán
Geburtsdatum 7. Januar 1980
Nation SpanienSpanien Spanien
zum Team
Aktuelles Team Caja Rural-Seguros RGA
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergfahrer
Team(s)
2001-2003
2004
2005-2010
2011-2012
2013
O.N.C.E.-Eroski
L.A.-Pecol
Caisse d’Epargne
Movistar Team
Caja Rural-Seguros RGA
Wichtigste Erfolge

Giro d’Italia 2007 - 10. Platz
Subida Urkiola 2008 - Sieger
Vuelta a España 2008 - Etappensieg
Giro d’Italia 2010 - Maglia Rosa 15. - 19. Etappe
Giro d’Italia 2010 - 2. Platz

Infobox zuletzt aktualisiert: 15. November 2013

David Arroyo Durán (* 7. Januar 1980 in Talavera de la Reina, Provinz Toledo) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

David Arroyo begann seine Profilaufbahn im Jahr 2001 beim spanischen Team O.N.C.E.-Eroski, für das er bis zum Jahr 2003 fuhr. Nach einem einjährigen Abstecher zu L.A.-Pecol steht er seit 2005 beim spanischen ProTour-Team Caisse d'Epargne unter Vertrag. Seit dieser Zeit richtet sich sein Hauptaugenmerk auf die dreiwöchigen Landesrundfahrten Giro, Tour und Vuelta, die er alle bereits mehrfach bestritt. Im Jahr 2006 trug er maßgeblich zum Tour-Gesamtsieg seines damaligen Mannschaftskollegen Óscar Pereiro bei, seinen bis dahin größten persönlichen Erfolg erreichte Arroyo ein Jahr später, als er als Kapitän seines Teams den zehnten Rang der Gesamtwertung des Giro d’Italia belegte. Dieses Ergebnis konnte der Spanier drei Jahre später toppen. Auf der 14. Etappe des Giro 2010 eroberte er das Rosa Trikot vom Tasmanier Richie Porte und verlor es erst auf der vorletzten Bergetappe nach Aprica trotz toller Abfahrt an den Gesamtsieger Ivan Basso. In der Endabrechnung belegte David Arroyo überraschend als Außenseiter den zweiten Gesamtrang[1]. Seither hat er in seinem Heimatdorf den Status eines Helden, ähnlich wie Thomas Voeckler in Frankreich. Nachdem er dann allerdings im Jahre 2012 von seiner Mannschaft Movistar bei keiner der drei großen Landesrundfahrten eingesetzt wurde, wechselte er Ende des Jahres zur Mannschaft Caja Rural.

Teams[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

2000
  • SpanienSpanien Spanischer Meister - Straßenrennen (U23)
2004
2007
2008
2009
2010
2011

Platzierungen bei Grands Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Pink jersey Giro - - 10 - 10 2 13 - -
Yellow jersey Tour 53 21 13 30 69 - 36 - -
golden jersey Vuelta - 19 - 17 - 25 - - 13

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://06.live-radsport.ch/details_15581/GIRO_DacuteITALIA.html