David Cushman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David W. Cushman (* 15. November 1939; † 14. August 2000) war ein US-amerikanischer Biochemiker. Er entwickelte mit Miguel Ondetti Captopril, den ersten ACE-Hemmer. Dies war gleichzeitig eines der ersten Beispiele rationalen Medikamentendesigns.

Cushman wurde 1966 an der University of Illinois at Urbana-Champaign in Biochemie promoviert und war dann ab 1968 am Squibb-Forschungsinstitut (Squibb Institute of Medical Research). 1974 entwickelte er dort mit Ondetti Captopril. Es wurde 1981 von der FDA zugelassen. 2007 wurde er in die National Inventors Hall of Fame aufgenommen. 1999 erhielt er mit Ondetti den Lasker~DeBakey Clinical Medical Research Award und 1982 erhielten beide den GlaxoSmithKline Alfred Burger Award[1].

Schriften[Bearbeiten]

  • mit B. Rubin, M. Ondetti: Design of specific inhibitors of angiotensin-converting enzyme: new class of orally active antihypertensive agents, Science, Band 196, 1977, S. 441-444.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ACS Medicinal Chemistry Hall of Fame