David Drake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Drake

David Drake (* 24. September 1945 in Dubuque, Iowa) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasy-Autor.

Er ist Vietnam-Veteran, hat als Jurist gearbeitet und gehört inzwischen zu den führenden Autoren im Bereich der Military-SF.

Bei der Zusammenarbeit mit anderen Autoren fungiert er vielfach als eine Art Militärberater und bringt dementsprechende Gesichtspunkte in die Projekte ein. Häufig trägt er „nur” einen detaillierten Umriss der Handlung (Exposé zwischen 5.000 und 15.000 Wörtern) zu den Werken bei und sieht sich dann selbst nicht als echter Co-Autor, auch wenn er vom Verleger (und mit voller Zustimmung einiger seiner Mitautoren) als solcher aufgeführt wird.

Werk[Bearbeiten]

Hammer's Slammers[Bearbeiten]

  • Hammer's Slammers, 1979 (Kurzgeschichten)
  • Cross the Stars, 1984
  • At Any Price, 1985
  • Counting the Cost, 1987
  • Rolling Hot, 1989
  • The Warrior, 1991
  • The Sharp End, 1993
  • The Voyage, 1993
  • Paying the Piper, 2002

Starhunters[Bearbeiten]

  • Men Hunting Things, 1988
  • Things Hunting Men, 1988
  • Bluebloods, 1990

World of Crystal Walls[Bearbeiten]

  • The Sea Hag, 1988

Thieves’ World[Bearbeiten]

  • Dagger, 1988

Crisis of Empire[Bearbeiten]

Heroes in Hell[Bearbeiten]

Northworld[Bearbeiten]

  • Vol. 1: Northworld, 1990
  • Vol. 2: Vengeance, 1991
  • Vol. 3: Justice, 1992
  • Vol. 1-3: Northworld Trilogy, 1999 (Sammelband mit der gesamten Trilogie)

General[Bearbeiten]

(mit S. M. Stirling)

  • The Forge, 1991
  • The Hammer, 1992
  • The Anvil, 1993
  • The Steel, 1993
  • The Sword, 1995
  • The Chosen, 1996
  • The Reformer, 1999
  • The Tyrant, 2002 (mit Eric Flint)
  • The Conqueror, 2003 (Sammelband)
  • Warlord, 2003 (Sammelband)

Car Warriors[Bearbeiten]

  • The Square Deal, 1992

War and Honor[Bearbeiten]

(mit Gordon R. Dickson, Christopher Stasheff und Chelsea Quinn Yarbro)

  • Blood and War, 1993

Reaches[Bearbeiten]

  • The Reaches, 2004 (Sammelband)
  • Igniting the Reaches, 1994
  • Through the Breach, 1995
  • Fireships, 1996

ARC Riders[Bearbeiten]

(mit Janet Morris)

  • ARC Riders, 1995
  • The Fourth Rome, 1996

Das Reich der Inseln (Lord of the Isles)[Bearbeiten]

1997 begann Drake seine umfangreichste Fantasy-Serie, Lord of the Isles. Er benutzt dabei Elemente der sumerischen Religion und mittelalterliche Technologien.

  • Vol. 1: Lord of the Isles, 1997
Band 1: Gefährten des Sturms, Knaur, 1998, ISBN 3-426-70110-3
Band 2: Der Thron von Malkar, Knaur, 1998, ISBN 3-426-70101-4
  • Vol. 2: Queen of Demons, 1998
Band 3: Die Erben des Carus, Knaur, 1998, ISBN 3-426-70161-8
Band 4: Die Königin der Dämonen, Knaur, 1998, ISBN 3-426-70162-6
  • Vol. 3: Servant of the dragon, 1999
Band 5: Die Geisterbrücke, Knaur, 1998, ISBN 3-426-70197-9
Band 6: Die Diener des Drachen, Knaur, 1998, ISBN 3-426-70198-7
  • Vol. 4: Mistress of the Catacombs, 2001
  • Vol. 5: Goddess of the Ice Realm, 2003
  • Vol. 6: Master of the Cauldron, 2004
  • Vol. 7: The Fortress of Glass, 2006
  • Vol. 8: The Mirror of Worlds, 2007
  • Vol. 9: The Gods Return, 2008

Lt. Leary (RCN [Republic of Cinnabar Navy])[Bearbeiten]

  • Vol. 1: With the Lightnings, 1998
Band 1: Mission auf Kostroma, Heyne, 2007, ISBN 3-453-52234-6
  • Vol. 2: Lt. Leary Commanding, 2000
Band 2: Das Cinnabar-Kommando, Heyne, 2007, ISBN 3-453-52265-6
  • Vol. 3: The Far Side of The Stars, 2003
Band 3: Geheimbasis Gehenna, Heyne, 2008, ISBN 3-453-52266-4
  • Vol. 4: The Way to Glory, 2005
  • Vol. 5: Some Golden Harbor, 2006
  • Vol. 6: When the Tide Rises, 2008
  • Vol. 7: In the stormy red sky 2009
  • Vol. 8: What distant deeps, 2010
  • Vol. 9: The road to danger, 2012

Belisarius[Bearbeiten]

(mit Eric Flint)

  • Thunder at Dawn, 2008 (Sammelband)
  • An Oblique Approach, 1998
  • In the Heart of Darkness, 1998
  • Destiny’s Shield, 1999
  • Fortune’s Stroke, 2000
  • The Tide of Victory, 2001
  • The Dance of Time, 2006

Honor Harrington[Bearbeiten]

  • Eine Bildungsreise (1998, Kurzgeschichte in der Anthologie Die Siedler von Sphinx)

Einzelromane[Bearbeiten]

  • The Dragon Lord, 1979
  • Skyripper, 1983
  • The Forlorn Hope, 1984
  • Birds of Prey, 1984
  • Killer, mit Karl Edward Wagner, 1985
  • Active Measures, mit Janet Morris, 1985
  • Strangers and Lovers, 1985
  • Ranks of Bronze, 1986
  • Fortress, 1986
  • Bridgehead, 1986
  • Lacey and His Friends, 1986
  • Kill Ratio, mit Janet Morris, 1987
  • Vettius and His Friends, 1989
  • Target, mit Janet Morris, 1989
  • Surface Action, 1990
  • The Undesired Princess and the Enchanted Bunny, mit L. Sprague de Camp, 1990
  • The Hunter Returns, mit Jim Kjelgaard, 1991
  • The Jungle, 1991
  • Old Nathan, 1991
  • Starliner, 1992
  • Enemy of My Enemy, mit Ben Ohlander, 1995
  • Redliners, 1996
  • Patriots, 1996
  • All the Way to the Gallows, 1996
  • Seas of Venus, 2000
  • Other Times Than Peace, 2006
  • Into the Hinterlands, 2011 mit John Lambshead

Weblinks[Bearbeiten]