David Healy (Astronom)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Bennett Healy (* 22. Dezember 1936 in Los Angeles; † 6. Juni 2011 in Sierra Vista) war ein US-amerikanischer Amateurastronom und Astrofotograf. Er entdeckte im Zeitraum vom 1999 bis 2008 insgesamt 154 Asteroiden, drei davon zusammen mit seinem Kollegen Jeffrey S. Medkeff[1]. Seine Entdeckungen machte er als Pensionist am von ihm gegründeten Junk-Bond-Observatorium in der Sonora-Wüste im US-Bundesstaat Arizona.

Der am 4. September 1999 durch Myke Collins und Minor White entdeckte Asteroid (66479) Healy wurde nach ihm benannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] Rangliste der Asteroidenentdecker