David Hollwitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



David Hollwitz
Spielerinformationen
Geburtstag 20. März 1989
Geburtsort LuckenwaldeDDR
Größe 184 cm
Position defensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1995–2001
2001–2008
VfB Trebbin
1. FC Union Berlin
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2011
2011–2012
2012–
2013–
1. FC Union Berlin
SV Babelsberg 03
1. FC Union Berlin II
1. FC Union Berlin
4 0(0)
10 0(0)
53 (14)
1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

David Hollwitz (* 20. März 1989 in Luckenwalde) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der in Luckenwalde (südlich von Berlin) geborene und aufgewachsene Hollwitz begann mit sechs Jahren beim im Nachbarort Trebbin beheimateten VfB Trebbin mit dem Fußballspielen. Nach sechs Jahren schloss er sich dem 1. FC Union Berlin an. Von 2001 bis 2008 durchlief er die Jugendmannschaften des Hauptstadtclubs und stieg 2008 mit der U19 (u. a. zusammen mit seinem heutigen Mannschaftskollegen Steven Jahn) in die U-19-Bundesliga auf. In der folgenden Saison gehörte er zum Kader der in der 3. Liga spielenden ersten Männermannschaft und bestritt bereits am dritten Spieltag sein Profifußballdebüt, als er in der Nachspielzeit gegen Kickers Offenbach eingewechselt wurde. Insgesamt kam Hollwitz, der im zentralen defensiven Mittelfeld spielt, auf vier Kurzeinsätze in der Saison 2008/09, an deren Ende die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die 2. Bundesliga stand.

In der zweiten Liga kam Hollwitz nicht zum Einsatz. Stattdessen wurde er überwiegend in der Reservemannschaft in der Berlin-Liga eingesetzt, mit der ihm der Aufstieg in die Oberliga Nordost gelang. Dort erreichte Union II in der Saison 2010/11 den fünften Rang. Hollwitz gehörte dabei zu den Stammkräften und bestritt 27 von 30 möglichen Partien. Zur Saison 2011/12 wechselte er zum SV Babelsberg 03 in die 3. Liga und kam dort auf zehn Kurzeinsätze. Im Sommer 2012 kehrte er zum 1. FC Union zurück.

Titel / Erfolge[Bearbeiten]

  • Aufstieg in die A-Jugend-Bundesliga 2008
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2009

Weblinks[Bearbeiten]