David Jason

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir David Jason (* 2. Februar 1940 in Edmonton, London) ist ein englischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Geboren als David John White übernahm er seinen Künstlernamen von seinem Zwillingsbruder Jason White, der bei der Geburt verstarb. Am 1. Dezember 2005 wurde er für seine Verdienste als Schauspieler von der britischen Königin zum Ritter geschlagen.[1] Im deutschen Fernsehen lief die Serie Edgar Briggs - Das As der Abwehr in den 1980er Jahren. Des Weiteren war er als Hauptdarsteller in den letzten beiden Terry Pratchett-Verfilmungen Schweinsgalopp (als Albert) und The Color of Magic (als Rincewind) zu sehen. Ansonsten ist er für seine Rollen vor allem in Großbritannien bekannt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • BAFTA TV Awards
    • 1988: "Bester Schauspieler" für Porterhouse Blue
    • 1991: "Beste Unterhaltungs-Performance" für Only Fools and Horses
    • 1997: "Beste Comedy Performance" für Only Fools and Horses
    • 2003: BAFTA Academy Fellowship
  • British Comedy Awards
    • 1990: "Bester TV Comedy Schauspieler" für A Bit of a Do
    • 1992: "Bester TV Comedy Schauspieler" für The Darling Buds of May
    • 1997: "Bester TV Comedy Schauspieler" für Only Fools and Horses
    • 2001: Preis für sein Lebenswerk
  • National Television Awards
    • 1997: "Beliebtester Comedy Darsteller" für Only Fools and Horses
    • 2001: "Beliebtester Schauspieler" für A Touch of Frost
    • 2002: "Beliebtester Schauspieler" für A Touch of Frost
    • 2002: "Beliebtester Comedy Darsteller" für Only Fools and Horses
    • 2003: "Beliebtester Schauspieler" für A Touch of Frost und The Second Quest
    • 2011: "Herausragende Schauspielerleistung" für A Touch of Frost

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDavid Jason collects knighthood. In: BBC News. 1. Dezember 2005, abgerufen am 27. Januar 2011 (englisch).