David Kemboi Kiyeng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Kemboi Kiyeng (* 1983) ist ein kenianischer Marathonläufer.

2006 wurde er Zweiter beim Prag-Marathon und gewann die Maratona d’Italia. 2007 siegte er beim Reims-Marathon mit dem Streckenrekord von 2:09:08 h vor seinem Namensvetter David Kemboi Murkomen. Im Jahr darauf wurde er Zehnter beim Paris-Marathon und verbesserte in Reims den Streckenrekord auf 2:07:53.

2009 wurde er Dritter in Paris und Vierter beim JoongAng Seoul Marathon, 2010 Vierter beim Seoul International Marathon und Sieger beim JoongAng Seoul Marathon.[1]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Kiyeng narrowly misses course record in Seoul. 8. November 2010