David Kimutai Rotich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
20-km-Gehen
Kenia
Afrikameisterschaften
Silber 1996 Yaoundé 1:30:05 h
Gold 2006 Bambous 1:23:58 h
Panafrikanische Spiele
Gold 1999 Johannesburg 1:29:12 h
Commonwealth Games
Bronze 2002 Manchester 1:28:20 h

David Kimutai Rotich (* 19. August 1969 in Kericho) ist ein kenianischer Geher.

Kimutai Rotich nahm dreimal an den Olympische Sommerspielen teil. Seine ersten Olympischen Spiele 1996 beendete er auf Platz 23 über 20 km. Bei den Olympischen Sommerspielen 2000 wurde er 39. im 20-km-Gehen. Bei den Commonwealth Games 2002 in Manchester gewann Kimutai Rotich die Bronzemedaille, vier Jahre später, bei den Commonwealth Games 2006 in Melbourne, verpasste er die Medaillenränge nur knapp und beendete das Gehen als Vierter. Nachdem Kimutai Rotich bei den Olympischen Spielen 2004 nicht teilgenommen hatte, kam er 2008 in Peking auf den 19. Platz. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin kam Rotich nach 1:26:35 Std. als 32. ins Ziel.[1]

Kimutai Rotich ist verheiratet und wird von George Kariuki trainiert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. berlin.sportschau.de, abgerufen am 19. Februar 2010.