David Naughton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Naughton (2011)

David Naughton (* 13. Februar 1951 in Hartford, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Die Quellen widersprechen einander ein wenig, wann Naughton seinen ersten professionellen Auftritt als Schauspieler gehabt hat. Sicher ist, dass er 1976 in The Other Side of Victory aufgetreten ist, nachdem er zuvor als Sänger und Tänzer in verschiedenen Fernseh-Werbespots in Erscheinung trat.

Die Karriere des jungen Mannes verlief schleppend, bis er 1981 die Titelrolle in American Werewolf (An American Werewolf in London) erhielt; in diesem vor allem durch seine Spezialeffekte und sein mehrfach ausgezeichnetes Make-up hervorstechenden Horrorfilm spielte er zwar die Hauptrolle, konnte seine schauspielerischen Qualitäten aber praktisch nicht unter Beweis stellen, da er – obwohl rein vom Alter her längst über dieses Rollenfach hinaus – nur einen amerikanischen Collegejungen zu spielen hatte oder in den Werwolf-Sequenzen durch die starke Maske, einen rasant schnellen Schnitt und eine nächtliche Ausleuchtung kaum in Erscheinung treten konnte. Außerdem war seine Rolle in diesem Film recht „flach“ angelegt, so dass es ihm nicht möglich war, wirklich einen Charakter herauszuarbeiten.

Obwohl der Film ein weltweiter Erfolg wurde und heute in Fachkreisen als Meilenstein des modernen Horrorfilms gilt, blieb Naughton der internationale Durchbruch verwehrt. Er trat und tritt als Haupt- und Nebendarsteller in meist zweitklassigen Horrorfilmen auf (erschien 2006 auch noch einmal in einem Werwolf-Film: Big Bad Wolf) und erschien ansonsten in meist eher unspektakulären Rollen in Filmen und Fernsehserien (wie MacGyver) aller denkbaren Genres.

Als Sänger hatte er 1979 einen Top-10-Hit in den USA mit Makin’ it.

Naughtons Bruder James ist ein anerkannter Theater- und Filmschauspieler in den USA. Am 14. und 15. April 2012 war er mit dem Regisseur John Landis und dem Spezialeffekt-Künstler Mike Hill Mitglied des An American Werewolf in London Gremiums, im Rahmen des Monsterpalooza 2012.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Exclusive: Video Clips from Monsterpalooza’s American Werewolf Panel, Zugriff am 19. April 2012.

Weblinks[Bearbeiten]