David Prain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir David Prain (* 11. Juli 1857 in Fettercairn, Kincardineshire; † 16. März 1944 in Whyteleafe, Surrey) war ein schottischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Prain“.

Prain studierte an der Universität Aberdeen. Er war von 1887 bis 1889 Kustos des Herbariums von Kalkutta. Von 1905 bis 1922 war er Direktor des Botanischen Gartens in Kew. 1935 bekam er die Linné-Medaille der Linnean Society of London verliehen.

Prain war Herausgeber der Bände 133 bis 146 des Curtis’s Botanical Magazine (1907 bis 1920) sowie der Bände 28 bis 30 von Hooker's Icones Plantarum (1905 bis 1994). Auch die Bände 6(2) und 9 der Flora of Tropical Africa von Daniel Oliver gab er heraus. Für dieses Werk bearbeitete er die Teile „Euphorbiaceae“ (in Band 6(1), zusammen mit Nicholas Edward Brown und John Hutchinson) sowie „Cycadaceae“ (in Band 6(2)).

Die Pflanzengattung Prainea King ex Hook. f. ist nach ihm benannt worden.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Bengal Plants, 1903

Quellen[Bearbeiten]

  • Encke, Buchheim & Seybold: Zander Handwörterbuch der Pflanzennamen; 13. Aufl. 1984, Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart ISBN 3-8001-5042-5

Weblinks[Bearbeiten]