David Printz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden David Printz Eishockeyspieler
David Printz
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Juli 1980
Geburtsort Solna, Schweden
Größe 193 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #55
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 7. Runde, 225. Position
Philadelphia Flyers
Spielerkarriere
bis 2000 AIK Solna
2000–2001 Great Falls Americans
2001–2002 AIK Solna
2002–2003 HPK Hämeenlinna
Ilves Tampere
2003–2004 AIK Solna
2004–2007 Philadelphia Phantoms
2007–2012 Djurgårdens IF
2012 HC Slovan Bratislava
2012–2013 Dornbirner EC
2013 KalPa
seit 2013 Nürnberg Ice Tigers

David Printz (* 24. Juli 1980 in Solna) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2013 bei den Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

David Printz begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt im Nachwuchsbereich des AIK Solna, in dem er bis 2000 aktiv war. Anschließend verbrachte der Verteidiger eine Spielzeit in der nordamerikanischen Juniorenliga America West Hockey League, in der er für die Great Falls Americans spielte. Zur Saison 2001/02 kehrte er nach Solna zurück, für dessen Profimannschaft er sein Debüt in der Elitserien gab. In seinem Rookiejahr erzielte er in 37 Spielen drei Tore und gab zwei Vorlagen. Am Saisonende stieg AIK in die zweitklassige HockeyAllsvenskan ab und der Linksschütze wechselte in die finnische SM-liiga, in der er in der Saison 2002/03 für den HPK Hämeenlinna und Ilves Tampere auf dem Eis stand.

Nach einer weiteren Spielzeit bei AIK in der HockeyAllsvenskan wurde Printz im Sommer 2004 von den Philadelphia Flyers nach Nordamerika beordert. Diese hatten ihn bereits im NHL Entry Draft 2001 in der siebten Runde als insgesamt 225. Spieler ausgewählt. In seinen drei Jahren im Franchise der Flyers kam er jedoch fast ausschließlich für deren Farmteam aus der American Hockey League, die Philadelphia Phantoms, zum Einsatz. Zudem stand er in zwei Spielen für die Trenton Titans aus der ECHL auf dem Eis. Zwischen 2005 und 2007 bestritt der Schwede insgesamt 13 Partien in der National Hockey League für die Flyers, in denen er punktlos blieb und vier Strafminuten erhielt.

Ab der Saison 2007/08 spielte Printz in seiner schwedischen Heimat für den Djurgårdens IF in der Elitserien und wurde mit diesem 2010 schwedischer Vizemeister. Ende Mai 2012 wurde er vom neuen KHL-Teilnehmer HC Slovan Bratislava verpflichtet, absolvierte aber nur eine KHL-Partie für Slovan, da er sich nicht innerhalb des Teams durchsetzen konnte. Daher wurde sein Vertrag Mitte Oktober 2012 aufgelöst.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Great Falls Americans AWHL 54 13 23 36 93 − −
2001/02 AIK SuperElit 8 2 3 5 20
2001/02 AIK Solna Elitserien 37 3 2 5 59 10 0 0 0 12
2002/03 HPK SM-liiga 17 1 0 1 10
2002/03 Ilves Tampere SM-liiga 25 1 2 3 10
2003/04 AIK Allsvenskan 41 0 7 7 42 10 2 2 4 18
2004/05 Philadelphia Phantoms AHL 50 1 5 6 77 1 0 0 0 0
2004/05 Trenton Titans ECHL 2 0 1 1 0
2005/06 Philadelphia Phantoms AHL 80 6 14 20 135
2005/06 Philadelphia Flyers NHL 1 0 0 0 0
2006/07 Philadelphia Phantoms AHL 62 4 12 16 73
2006/07 Philadelphia Flyers NHL 12 0 0 0 4
2007/08 Djurgårdens IF Elitserien 54 6 9 15 71 5 0 1 1 4
2008/09 Djurgårdens IF Elitserien 52 5 5 10 52
2009/10 Djurgårdens IF Elitserien 55 2 5 7 71 16 0 1 1 10
2010/11 Djurgårdens IF Elitserien 50 1 7 8 79 7 0 0 0 2
NHL gesamt 13 0 0 0 4
AHL gesamt 192 11 31 42 274 1 0 0 0 0
Elitserien gesamt 248 17 28 45 332 28 0 1 1 16
SM-liiga 42 2 2 4 20

Weblinks[Bearbeiten]