David S. Landes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David S. Landes (* 29. April 1924 in New York als David Saul Landes; † 17. August 2013 in Haverford, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Wirtschaftshistoriker.[1]

Leben[Bearbeiten]

David S. Landes, geboren 1924 in New York City, war professor emeritus of economics an der Harvard University und retired professor of history an der George Washington University. 1953 wurde er an der Harvard University zum Ph. D. promoviert.

2004 erhielt er die Leonardo da Vinci Medal.

Er verstarb am 17. August 2013 im Alter von 89 Jahren.

Schriften[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ulrich Menzel: David S. Landes (geb. 1924). Der bekennende Eurozentrist. In: eins. Entwicklungspolitik Informationen Nord-Süd. Nr. 15/16, 2007, S. 68-71 (PDF; 110 KB)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nachruf auf David S. Landes