David Simon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel Behandelt den 1960 geborenen US-amerikanischen Autoren, Journalisten und Filmproduzenten. David Simon ist auch ein Pseudonym des deutschen Autors Daniel Bosch.
David Simon

David Simon (* 9. Februar 1960 in Washington D.C.) ist ein US-amerikanischer Autor, Journalist und Drehbuchautor/Produzent amerikanischer TV-Serien.

Leben[Bearbeiten]

Simon entstammt einer jüdischen Familie. Nach dem Besuch der University of Maryland, College Park schrieb er 12 Jahre für die Zeitung Baltimore Sun.

Simon ist Autor der Bücher Homicide: Ein Jahr auf mörderischen Straßen und The Corner: A Year in the Life of an Inner-City Neighborhood. Das erste Buch war Vorlage für die NBC-Serie Homicide: Life on the Street, die er als Schreiber und Produzent begleitete. Aus dem zweiten Buch machte Simon zusammen mit Ed Burns die HBO-Miniserie The Corner, die mit dem Emmy ausgezeichnet wurde.

Außerdem erfand und produzierte er, wiederum in Zusammenarbeit mit Ed Burns, die mehrfach ausgezeichnete HBO-Serie The Wire. Sein aktuelles Projekt ist die in New Orleans spielende Dramaserie Treme.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im September 2010 wurde Simon von der John D. und Catherine T. MacArthur Foundation mit dem Genius Award ausgezeichnet.[1]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Homicide: Ein Jahr auf mörderischen Straßen, aus dem Englischen von Gabriele Gockel. Kunstmann, München 2011. ISBN 978-3-88897-723-7.
  • (gemeinsam mit Ed Burns): The Corner : Bericht aus dem dunklen Herzen der amerikanischen Stadt, Antje Kunstmann-Verlag, München 2012, ISBN 978-3-88897-744-2.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carla K. Johnson: MacArthur Foundation reveals 2010 'genius grants'. Associated Press (Yahoo! News), 28. September 2010, archiviert vom Original am 1. Oktober 2010, abgerufen am 29. September 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: David Simon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien