David Teniers der Ältere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorffest von David Teniers.

David Teniers der Ältere (* 1582 in Antwerpen; † 29. Juli 1649 ebenda) war ein niederländischer Maler.

Teniers war Schüler seines älteren Bruders, Juliaen, bildete sich dann in Rom bei Adam Elsheimer weiter und wurde 1606 als Freimeister in die Lukasgilde von Antwerpen aufgenommen, wo er am 29. Juli 1649 starb.

Nachdem er anfangs große Kirchenbilder von trockner Färbung gemalt hatte, wandte er sich später der Landschaft, dem phantastischen und bäuerlichen Genre zu, demselben Gebiet, welches sein berühmterer Sohn behandelte. Die Bilder des Vaters unterscheiden sich von denen des Sohns durch eine härtere und trocknere Behandlung und spitzigere Pinselführung bei minder geistvoller Charakteristik.

Teniers hatte als Maler keinen größeren Erfolg und geriet in Schulden. Seine Söhne, u.a. David Teniers der Jüngere kamen dann dafür auf.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Auszug der Hexen (im Museum von Douai),
  • Zechende Bauern vor der Dorfschenke (in der Galerie in Darmstadt),
  • Die Versuchung des heiligen Antonius (in Galerien in Berlin und Schwerin),
  • Berglandschaft mit Schloss (im Museum zu Braunschweig),
  • acht Landschaften mit biblischer und mythologischer Staffage (in der kaiserlichen Galerie in Wien)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: David Teniers (I) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.