David Teniers der Ältere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Kalvarienberg

David Teniers der Ältere (* 1582 in Antwerpen; † 29. Juli 1649 ebenda) war ein flämischer Maler.[1]

Leben[Bearbeiten]

Teniers war Schüler seines älteren Bruders, Juliaen. Er arbeitete zwischen 1600 und 1605 in Rom und war sicherlich in Kontakt mit Adam Elsheimer und war möglicherweise sein Schüler. Die Behauptung, dass David Teniers ein Schüler von Peter Paul Rubens war muss zurückgewiesen worden. Allerdings könnten sie sich möglicherweise schon in Rom gekannt haben.[2] Teniers kehrte um 1605 zurück nach Antwerpen und wurde 1606 als Freimeister in die Lukasgilde von Antwerpen aufgenommen.[3] Er nahm viele Schüler in seine Werkstatt auf (inklusiv seiner eigenen vier Söhne), spekulierte in Immobilien (Insolvenz in den späten 1620er Jahren) und war als Kunsthändler tätig (Besuch in Paris in 1635 in dieser Tätigkeit).[2]

Seine Söhne, u.a. David Teniers der Jüngere und Abraham Teniers wurden auch Mahler. Teniers starb am 29. Juli 1649 in Antwerpen.

Werke[Bearbeiten]

Der Alchemist

Nachdem er anfangs große Kirchenbilder von trockner Färbung gemalt hatte, wandte er sich später der Landschaft, dem phantastischen und bäuerlichen Genre zu, demselben Gebiet, welches sein berühmterer Sohn behandelte. Die Bilder des Vaters unterscheiden sich von denen des Sohns durch eine härtere und trocknere Behandlung und spitzigere Pinselführung bei minder geistvoller Charakteristik.

Eine beträchtliche Anzahl seiner monumentalen Historienbilder waren für die Kirchen in Ost-Flandern bestimmt. Diejenigen, die überleben, zeigen deutliche Verbindungen mit Rubens klassizistischen Tendenzen aus der gleichen Zeit. Diese Werke verraten auch den Einfluss von Caravaggio, erworben während seinen Aufenthalt in Italien, vor allem in der Betonung auf den Kontrast zwischen hell erleuchtete, und folglich kräftig modellierten Abschnitte und harte, undurchdringlich Schatten.[3]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Auszug der Hexen (im Museum von Douai),
  • Zechende Bauern vor der Dorfschenke (in der Galerie in Darmstadt),
  • Die Versuchung des heiligen Antonius (in Galerien in Berlin und Schwerin),
  • Berglandschaft mit Schloss (im Museum zu Braunschweig),
  • acht Landschaften mit biblischer und mythologischer Staffage (in der kaiserlichen Galerie in Wien)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erik Duverger, Hans Vlieghe, David Teniers der Ältere: ein vergessener flämischer Nachfolger Adam Elsheimers, Haentjes, Dekker & Gumbert., 1971
  2. a b David Teniers (I), Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie (niederländisch)
  3. a b Oxford Grove Art: David Teniers I (englisch)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: David Teniers (I) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.