David Valdes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Churchill Valdes (* 12. August 1950 in Los Angeles, Kalifornien)[1] ist ein US-amerikanischer Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

David Churchil Valdes wurde als Sohn von Armand George de Valdes und Joan Rosemary Churchill in Los Angeles geboren.[1] Nachdem er 1976[2] seinen Bachelor in Theaterwissenschaften an der UCLA mit Magna Cum Laude erwarb,[3] begann er 1980 mit den beiden Filmen Mit Vollgas nach San Fernando und Tracy trifft den lieben Gott als Regieassistent und assistierte anschließend unter anderem Martin Scorsese und Wim Wenders. Bereits früh freundete er sich mit Clint Eastwood an, sodass er bereits 1985 an dessen Western Pale Rider – Der namenlose Reiter als Produktionassisstent mitarbeitete. Nachdem er mit der Verwechslungskomödie Wie der Vater, so der Sohn 1987 seinen ersten eigenen Film produzierte, waren es anschließend weitere Eastwood-Filme wie Pink Cadillac, Rookie – Der Anfänger und Perfect World, die er produzierte. Allerdings war es Frank Darabonts The Green Mile, für dessen Produktion Valdes im Jahr 2000 mit einer Oscarnominierung für den Besten Film seine bisher wertvollste Auszeichnung erhielt.

Seit dem 14. September 1974 ist David Valdes mit Susan Margaret Jones, mit der er zwei gemeinsame Töchter hat, verheiratet.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Oscar

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c David Valdes auf filmreference.com (englisch), abgerufen am 13. Januar 2012
  2. Alumni, Notable Producers auf tft.ucla.edu (englisch), abgerufen am 13. Januar 2012
  3. David Valdes auf latinola.com (englisch), abgerufen am 13. Januar 2012