Davor Palo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Davor Palo bei der Mannschaftseuropameisterschaft 2013 in Warschau

Davor Palo (* 2. November 1985 in Sarajevo) ist ein dänischer Schachspieler.

Leben[Bearbeiten]

Palo lernte Schach 1993 in Sarajevo. Er kam mit seiner Familie im Dezember 1993 als Kriegsflüchtling nach Dänemark, zuerst nach Skanderborg. Sein erstes Schachturnier spielte er 1995. Inzwischen wohnt er in Kopenhagen.

Schacherfolge[Bearbeiten]

2002 erhielt er den Titel Internationaler Meister. Er wurde mit 19 Jahren im August 2005 Großmeister und ist damit der jüngste Däne, dem dies je gelang. Die Normen hierfür erzielte er bei der dänischen Einzelmeisterschaft 2003 in Horsens, bei der er hinter Peter Heine Nielsen den zweiten Platz belegte, beim Gausdal Classics GM-Turnier 2004 und beim Festival Jean-Claude Loubatière in Montpellier 2005, das er gewann. 2004 gewann er das 39. Internationale Juniorenturnier in Hallsberg, 2005 das Meisterturnier in Ribe. Im selben Jahr erhielt er von der Dansk Skak Union den dänischen Schachoskar. Nach einer Phase der Inaktivität gewann er 2013 in Helsingør die Landesmeisterschaft von Dänemark.

Für die dänische Nationalmannschaft nahm er an drei Schacholympiaden (2002 bis 2006) und zwei Mannschaftseuropameisterschaften (2005 und 2013) teil. Mit seiner Nominierung 2002 war er der jüngste, der je für die dänischen Nationalmannschaft bei einer Schacholympiade gespielt hat.

In Dänemark spielte er für den SK 1968 Aarhus, danach für den Skanderborg Skakklub. In Deutschland spielte er in der 2. Bundesliga Nord für den Preetzer TSV und in der schwedischen Elitserien in der Saison 2002/03 für den Helsingborgs ASK und 2005/06 für die Linköpings Allmäna Schacksällskap.

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2544 (Stand: April 2013), damit liegt er auf dem vierten Platz der dänischen Elo-Rangliste. Seine bisher beste Elo-Zahl hatte er mit 2558 von Juli 2006 bis Juni 2007.

Weblinks[Bearbeiten]