Dax Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DJ Sports Cars International
Rechtsform Ltd.
Gründung 1968
Sitz Harlow (Essex), Vereinigtes Königreich
Leitung Brian Johns
Branche Automobilhersteller
Website www.daxcars.co.uk

Dax Cars ist ein britischer Automobilhersteller, der seit 1968 in Harlow (Essex) ansässig ist.

Die Firma, deren offizieller Name DJ Sports Cars International Ltd. lautet, begann als Hersteller von GFK-Teilen und war dann der erste britische Hersteller, der ein Kit Car auf Basis des AC Cobra herstellte[1].

Modelle[Bearbeiten]

Tojeiro[Bearbeiten]

1985 wurde John Tojeiro, der Konstrukteur des AC Ace-Fahrwerks, Direktor der Gesellschaft und der Wagen wurde in Dax Tojeiro umbenannt. Der Tojeiro wurde beständig weiterentwickelt und 2008 gab es ihn mit verschiedenen hinteren Radaufhängungen und den meisten US-amerikanischen V8-Motoren, sowie allen Jaguar-Motoren einschließlich des V12. Es gibt ihn mit mechanischem oder automatischem Getriebe und auch mit Servolenkung. Auch kann auf Wunsch Lederausstattung gewählt werden.

Rush[Bearbeiten]

Dax Rush

Die Firma stellt auch den Rush her, ein Wagen nach dem Vorbild des Lotus Seven. Das Kit Car basiert auf dem Ford Sierra und sogar der Allradantrieb des Sierra 4x4 kann eingesetzt werden. Für extreme Leistungswünsche gibt es große V8-Motoren. Der Rush MC ist eine erleichterte Version für den Einsatz von Motorradmotoren, z.B. Hayabusa (+Turbo).

Californian[Bearbeiten]

Der Californian kam 1985 heraus, sah dem Porsche 356 ähnlich und basierte auf Komponenten des VW Käfer.

Nevada[Bearbeiten]

Der Nevada war ein Geländefahrzeug mit Rohrrahmen-Spaceframe und VW-Käfer-Motor, den es ab 1985 gab.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dax – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. N. Georgano: Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. HMSO. London (2000). ISBN 1-57958-293-1