Dax Riders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles
People
  DE 48 20.05.2002 (9 Wo.)
[1]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Dax Riders (auch unter dem Namen Delidax bekannt) ist eine französische Techno-Band, die 1994 von Oliver Ruel (a.k.a. „Daxman“) und Cédric Azencoth („Bad Ced“) gegründet wurde. 1999 wurde ihr Duett zum Trio, als Nicolas Berger Vachon („Erman“) ihnen sich nach einer erfolgreichen gemeinsamen Tournee angeschlossen hat. Dax Riders wurden oft zu der French House-Bewegung gezählt.

In Deutschland wurde vor allem ihr Lied People bekannt, als es in der deutschen TV-Fassung der Animeserie The Vision of Escaflowne anstelle des originalen Titelsongs (Yakusoku wa Iranai) zum Einsatz kam.[2] Ein anderes Lied, Real Fonky Time, wurde ein Teil des Soundtracks des Computerspiels FIFA Football 2003.

Das einzige Album von Dax Riders, das in Deutschland erschienen ist, war Backintown.

Backintown[Bearbeiten]

  1. Backintown
  2. Real Fonky Time
  3. Real Fonky Time - Real Competition Mix
  4. Midnight Underground
  5. You Are The Sunshine Of My Life
  6. Set Me Free
  7. People
  8. People - Dax Mix
  9. Music Paradise
  10. Can't Stop Ovin'
  11. Don't Worry
  12. You Shine On Me
  13. Out Of Context
  14. Anything
  15. The Big Lewboski

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: Deutschland
  2. news - Dax Riders & The Vision Of Escaflowne. MTV Germany. 3. April 2002. Archiviert vom Original am 30. September 2007. Abgerufen am 3. März 2009.

Weblinks[Bearbeiten]