Dax Shepard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dax Shepard (2013)

Dax Randall Shepard[1] (* 2. Januar 1975 in Milford, Michigan) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Shepard besuchte die Walled Lake Central High School in Walled Lake, Michigan und studierte Anthropologie an der University of California, Los Angeles. Er debütierte in der Komödie Verrückt nach Corey aus dem Jahr 1998. In der Komödie Im Dutzend billiger (2003) spielte er an der Seite von Steve Martin, Bonnie Hunt und Piper Perabo. Für den Auftritt in der Fernsehserie Punk'd, in dem er vor der Kamera improvisierte, wurde er im Jahr 2003 für den Teen Choice Award nominiert.

In der Abenteuerkomödie Without a Paddle (2004) übernahm er bereits eine der größeren Rollen, eine weitere größere Rolle spielte er im Fantasyfilm Zathura – Ein Abenteuer im Weltraum (2005) von Jon Favreau. In der SF-Komödie Idiocracy (2006) spielte er neben Luke Wilson. In der Komödie Employee of the Month (2006) verkörperte er den Kassierer Vince Downey, der gegen seinen Kollegen Zack Bradley (Dane Cook) um den begehrten Titel des Angestellten des Monats kämpft.

Nach einer kurzen Affäre mit Schauspielerin Kate Hudson im Sommer 2007, ist Dax seit November 2007 mit der Schauspielerin Kristen Bell liiert, mit der er sich im Dezember 2009 verlobte. Das Paar erwartete ein Kind, was Dax am 6. November 2012 in The Tonight Show bei Jay Leno bestätigte. Ende März 2013 wurde die gemeinsame Tochter geboren.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Schauspieler

Regisseur

  • 2010: Brother’s Justice
  • 2012: Hit and Run
  • 2013: Parenthood (Fernsehserie, eine Episode)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Starprofil. In: prosieben.at. Abgerufen am 29. März 2013.
  2. Bernd Michael Krannich: House of Lies: Kristen Bell und Dax Shepard sind Eltern. In: Serienjunkies.de. 29. März 2013. Abgerufen am 29. März 2013.