Daxin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Kreis Daxin im Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang (VR China). Für die Gemeinde Daxin (大新乡) im Kreis Zitong in der chinesischen Provinz Sichuan, siehe Daxin (Zitong).
Busbahnhof in Daxin

Daxin (大新县; Pinyin: Dàxīn Xiàn ) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Chongzuo im Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang in der Volksrepublik China. Er hat eine Fläche von 2.756 km² und zählt ca. 360.000 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Taocheng (桃城镇). Größte Sehenswürdigkeit des Kreises und beliebtestes touristisches Ausflugsziel sind die Bản-Giốc-Detian-Wasserfälle, die auf der Grenze zu Vietnam liegen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus fünf Großgemeinden und neun Gemeinden zusammen.

Weblinks[Bearbeiten]

22.836111111111107.19972222222Koordinaten: 22° 50′ N, 107° 12′ O