Days of Waiting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Days of Waiting
Originaltitel Days of Waiting-The Life & Art of Estelle Ishigo
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1990
Länge 28 Minuten
Stab
Regie Steven Okazaki
Produktion Steven Okazaki
Zand Gee
Kamera Steven Okazaki
Schnitt Steven Okazaki

Days of Waiting (englisch für: Tage des Wartens) ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1990. Er basiert auf dem Roman Lone Heart Mountain von Estelle Ishigo.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film erzählt die Erlebnisse der kaukasischen Künstlerin Estelle Ishigo im Zweiten Weltkrieg. Estelle war mit einem japanisch-stämmigen Amerikaner verheiratet. Als die US-Bürger mit japanischen Vorfahren nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor interniert wurden, weigerte sich Estelle, sich von ihrem Mann zu trennen und folgte ihm ins Internierungslager.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde im Februar 1991 bim Kurzfilmfestival von Clermont-Ferrand uraufgeführt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]