Dazai-Osamu-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dazai-Osamu-Preis (jap. 太宰治賞, Dazai Osamu Shō) ist ein Literaturpreis für Nachwuchsschriftsteller, der alljährlich von der Stadt Mitaka und dem Verlag Chikuma Shobō für außergewöhnliche und noch nicht veröffentlichte Kurzgeschichten vergeben wird. Der Preis wurde erstmals 1965 vom Chikuma Shobō Verlag ausgeschrieben und bis zur Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation 1978 auch alleinig vergeben. Anlässlich des 50.Todestages von Dazai Osamu 1998 wurde die Vergabe wiederbelebt und vom Folgejahr an mit der Unterstützung der Stadt Mitaka bis heute vergeben. Der Preis ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 1 Million Yen.

Preisträger[Bearbeiten]

Vergabe durch Chikuma Shobō[Bearbeiten]

Gemeinsame Vergabe durch Chikuma Shobō und Mitaka[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lesung
  2. Lesung