DeLand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt in den USA; zur US-amerikanischen Schriftstellerin siehe Margaret Deland.
DeLand
Altes Courthouse des Volusia Countys im Historischen Distrikt.
Altes Courthouse des Volusia Countys im Historischen Distrikt.
Lage in County und Bundesstaat
Volusia County Florida Incorporated and Unincorporated areas De Land Highlighted.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Volusia County

Koordinaten: 29° 2′ N, 81° 18′ W29.028947222222-81.30044722222212Koordinaten: 29° 2′ N, 81° 18′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
27.031 (Stand: 2010)
463.575 (Stand: 1. Juli 2006)
Bevölkerungsdichte: 657,7 Einwohner je km²
Fläche: 41,6 km² (ca. 16 mi²)
davon 41,1 km² (ca. 16 mi²) Land
Höhe: 12 m
Postleitzahlen: 32720-32724
Vorwahl: +1 386
FIPS:

12-16875

GNIS-ID: 0281473
Webpräsenz: www.deland.org
Bürgermeister: Robert Apgar
Deland Volusia Cnty crths new02.jpg
Neues County Courthouse

DeLand ist eine Stadt und zudem der County Seat des Volusia County im US-Bundesstaat Florida mit 27.031 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten]

DeLand liegt etwa 40 km nördlich von Orlando.

Demographische Daten[Bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 27.031 Einwohner auf 12.610 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 657,7 Einw./km². 74,5 % der Bevölkerung waren Weiße, 17,1 % Afroamerikaner, 0,3 % Ureinwohner und 1,9 % Asian Americans. 4,0 % waren Angehörige anderer Ethnien und 2,3 % verschiedener Ethnien. 12,7 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 28,1 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 36,1 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 57,3 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,29 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,97 Personen.

25,3 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 25,7 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 22,9 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 26,1 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 39 Jahre. 45,4 % der Bevölkerung waren männlich und 54,6 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 36.527$, dabei lebten 20,7 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 90,31 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 8,01 % und 1,68 % hatten eine andere Muttersprache.[2]

Bildung[Bearbeiten]

In DeLand befindet sich die Stetson University, die 1833 gegründet wurde. Die Universität liegt direkt neben der historischen Altstadt. 1900 wurde die juristische Fakultät gegründet. Stetson war damit die erste Juristische Fakultät Floridas. Hier wurde 1960 der erste schwarze Jurastudent, in der bis dahin weißen Universität, eingeschrieben.

Außerdem ist DeLand einer von vier Standorten des privaten „Florida Technical College“.

Verkehr[Bearbeiten]

DeLand wird von der Interstate 4, den U.S. Highways 17 (SR 15) und 92 (SR 600) sowie den Florida State Roads 11, 15A, 44 und 472 durchquert bzw. tangiert.

Der Bahnhof DeLand ist eine Station der Züge Silver Star und Silver Meteor der Bahngesellschaft Amtrak auf der Linie von Miami nach New York City. Ab spätestens 2017 verkehren von hier über Orlando nach Poinciana die Regionalzüge der SunRail.

DeLand besitzt mit dem DeLand Municipal Airport einen eigenen Flughafen. Der nächste internationale Flughafen ist der Daytona Beach International Airport (rund 30 km nordöstlich).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 13. Mai 2013.