De La Ghetto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

De La Ghetto (* 17. September 1982 in New York City; bürgerlich Rafael Castillo) ist ein Reggaeton-Künstler. Sein Vater ist Amerikaner mit europäischer Abstammung und seine Mutter ist Puerto-Ricanerin.

Leben[Bearbeiten]

De La Ghetto ist in Seattle aufgewachsen, mit sechs Jahren zogen er und seine Eltern nach Frankreich. Mit zehn Jahren hatte er seinen ersten Kontakt zu Hip Hop und als sich mit 13 Jahren seine Eltern trennten, zog er mit seiner Mutter nach Puerto Rico, sein Vater blieb in Frankreich. In seiner neuen Heimat faszinierte De La Ghetto der sogenannte Reggaeton. Neben Drogen, Waffen und der täglichen Gewalt (welche er heute auch in seinen Texten verarbeitet) wurde die Musik zu seinem täglichen Begleiter. Auf sogenannten Block-Partys hatte er kleine Auftritte. Als er das Hobby zu seiner Arbeit machen wollte, versuchte er es bei verschiedenen puerto-ricanischen Musiklabels. Da er aber keinen Erfolg hatte, ging er zurück nach New York. Seine Mutter unterstützte ihn, wo sie konnte und gab ihm auch das Geld für die Studioaufnahmen. Dort begegnete er dem damaligen Manager von Dr. Dre, der ihm bei der Promotion half. Nach zwei weiteren Jahren wurde das Label Baby Records von Zion auf ihn aufmerksam. Er nahm ihn unter Vertrag und arbeitete mit ihm an Texten und Musik. Als De La Ghetto mit Zion den Song You’re Body produzierte, startete seine Karriere.

Arcangel Y De La Ghetto[Bearbeiten]

Am Anfang seiner Karriere schloss sich De La Ghetto mit Arcángel zu dem Duo Arcángel y De La Ghetto zusammen. Dadurch bekam seine Karriere Auftrieb und mit Songs wie Traficando wurden sie in der Karibik sehr bekannt. Im Jahre 2006 trennte sich das Duo in einem heftigem Streit, da Arcangel mehr Geld für sich beanspruchte. 2008 versöhnten sich die beiden wieder und veröffentlichten des Album Los Benjamins: Reloaded, danach beschlossen sie getrennt ihre Karriere fortzusetzen.

Zusammenarbeit mit Daddy Yankee[Bearbeiten]

Seit dem De La Ghetto 2008 auf dem Remix von Somos De Calle mitwirkte, arbeiten Rafael und Daddy Yankee öfters zusammen wie zum beispiel auf dem Song La Senal sowie Llegamos A La Disco. Es Ist ein Kollaboalbum geplant das Mitte 2012 erscheinen soll.

Massacre Musical Inc.[Bearbeiten]

Im April des Jahres 2008 eröffnete De La Ghetto sein eigenes Label Massacre Musical In. auf dem Sublabel von Interscope Records sind u.a. Cosculluela, Alex Kyza und J-Merk unter Vertrag .

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Mixtapes[Bearbeiten]

  • El jefe del bloque (2005)
  • The Boss of the Block Vol. 1 (2005)
  • Massacre Musical: The Mixtape (2006)
  • The Boss of the Block Vol. 2 (2007)
  • El movimiento Vol. 1 (2009)
  • El movimiento Vol. 2 (2010)
  • El jefe de la versatilidad (2011)
  • Champion Boyz (2012)

Kollaborationen[Bearbeiten]

  • Arcangel & De La Ghetto – Los Benjamins (2006)
  • Arcangel & De La Ghetto – Los Benjamins: Reloaded (2008)

Singles[Bearbeiten]

  • Ven pegate (Los Benjamins, 2005)
  • Sorpresa (Los Benjamins, 2005)
  • Siente el boom (The Boss of the Block Vol. 1, 2005)
  • (The Boss of the Block Vol. 2, 2006)
  • Traficando (Los Benjamins, 2006)
  • Rider Bitch (The Boss of the Block Vol. 2, 2006)
  • Stuntin on the Corner (El movimiento Vol. 1, 2007)
  • Es dificil (Massacre Musical, 2007)
  • Tu te imaginas (Massacre Musical, 2008)
  • Come Out & See (Massacre Musical, 2008)
  • Lover (Massacre Musical, 2009)
  • Tu eres la mejor (El movimiento Vol. 2, 2009)
  • Jala gatillo (Mi movimiento, 2010)
  • xXx (Mi movimiento, 2011)
  • Tu y yo (Mi movimiento, 2011)
  • Romper la discoteka (Mi movimiento, 2012)
  • Nuestro combo (Mi movimiento, 2012)

Weblinks[Bearbeiten]