De Ploeg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

De Ploeg (dt. Der Pflug) ist eine 1918 in Groningen gegründete Künstlervereinigung, die bis heute besteht. Die Gruppe wurde von Jan Wiegers, George Martens, Jan Altink, Johan Dijkstra und anderen gegründet. Vorrangiges Ziel der Gruppe war, in Groningen mehr Möglichkeiten für Ausstellungen und künstlerische Zusammenarbeit zu schaffen. Durch Lesungen, Ausstellungen und Schriften wurden Künstler und Publikum über neue Entwicklungen in der Kunst informiert. Der Name stammt von Jan Altink, der der Meinung war, dass in Groningen noch ein großes Gebiet der modernen Kunst urbar gemacht werden müsse.[1] Jeder, der sich ernsthaft mit Kunst beschäftigen wollte, konnte Mitglied werden, es gab kein inhaltliches Programm. Die bedeutendste Phase der Gruppe war während 1920er Jahre, als in der Gruppe internationale expressionistische Strömungen umgesetzt wurden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen des Groninger Museums

Weblinks[Bearbeiten]