Death Bell – Tödliche Abschlussprüfung!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Death Bell – Tödliche Abschlussprüfung!
Originaltitel Gosa: Piui Junggangosa
고死: 피의 중간고사
Produktionsland Südkorea
Originalsprache Koreanisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge 84 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Yoon Hong-seung
Drehbuch Yoon Hong-seung
Kim Eun-kyeong
Produktion Hong Jung-pyo
Im Seong-been
Musik Kim Jun-seong
Kamera Heo Seong-ryong
Schnitt Yu Yeong-ju
Besetzung

Death Bell – Tödliche Abschlussprüfung! (Originaltitel: Gosa: Piui Junggangosa) ist ein südkoreanischer Horrorfilm des Regisseurs Yoon Hong-seung, auch bekannt als Chang, aus dem Jahr 2008. Es war der einzige südkoreanische Horrorfilm des Kinosommers 2008 und erreichte mehr als 1,6 Millionen Besucher.

Im Juli 2010 lief der Nachfolger Death Bell 2: Bloody Camp in den Kinos Südkoreas an.

Handlung[Bearbeiten]

Zwanzig der besten Schüler der Seouler Chang-in-Schule und drei Lehrer haben sich in dem ansonsten verlassenen Schulgebäude an einem Samstag versammelt, um einen Vorbereitungskurs für die Universität zu veranstalten. Mitten im Unterricht erklingt plötzlich ein Song und der Fernseher im Klassenzimmer zeigt die Jahrgangsbeste gefesselt in einem sich langsam füllenden Wassertank. Über die Lautsprecher meldet sich dazu ein anonymer, eiskalter Killer. Dieser stellt allen eine Frage, von deren richtiger Beantwortung das Leben dieser Mitschülerin abhängt. Jede Person, die versucht, das Schulgelände zu verlassen, wird auf der Stelle getötet. Die Protagonistin Yi-na findet heraus, dass die Schüler nach der Rangfolge in der Klassenbestenliste umgebracht werden.

Produktion[Bearbeiten]

Der Film wurde in High Definition gedreht. Das Budget betrug 1,3 Milliarden südkoreanische Won.[1][2] Death Bell ist der erste Film von Yoon Hong-seung, der zuvor einige Musikvideos drehte. Die Popsängerin Nam Gyu-ri, die zur Zeit des Drehs noch Mitglied der Girlgroup SeeYa war, feierte in Death Bell ihr Schauspieldebüt.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Death Bell feierte Premiere im Juli 2008 auf dem Puchon International Fantastic Film Festival.[1][3]

Der Film lief am 6. August 2008 in 366 südkoreanischen Kinos an und erreichte 575.231 Besucher am Startwochenende.[4][5]

In Deutschland erschien der Film am 29. Januar 2010 direkt auf DVD und Blu-Ray.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Nigel D'sa: Korean Films at the 12th PiFan. Korean Film Council, 18. Juli 2008.
  2. [K-FILM REVIEWS] 고死 (Death Bell). Twitch, 4. September 2008. abgerufen am 5. November 2008.
  3. Death Bell im Archiv des Puchon International Fantastic Film Festivals
  4. South Korea Box Office 8.-10. August 2008. Box Office Mojo.
  5. South Korean Box Office for Death Bell. „Death Bell (2008) - 고死: 피의 중간고사“. HanCinema. abgerufen am 5. November 2008.