Dedowsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Dedowsk
Дедовск
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Moskau
Rajon Istra
Gegründet 1911
Stadt seit 1940
Fläche 21 km²
Bevölkerung 29.108 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1386 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 190 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 49631
Postleitzahl 143530, 143532
Kfz-Kennzeichen 50, 90, 150, 190, 750
OKATO 46 218 503
Geographische Lage
Koordinaten 55° 52′ N, 37° 8′ O55.86666666666737.133333333333190Koordinaten: 55° 52′ 0″ N, 37° 8′ 0″ O
Dedowsk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Dedowsk (Oblast Moskau)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Moskau
Liste der Städte in Russland

Dedowsk (russisch Де́довск) ist eine Stadt mit 29.108 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010)[1] in der Oblast Moskau, Russland. Sie liegt 38 km nordwestlich von Moskau und jeweils knapp 20 km von den Städten Krasnogorsk und Istra.

Geschichte[Bearbeiten]

St.-Georgs-Kirche in Dedowsk

Erste urkundliche Erwähnung des Dorfes Dedowo stammt aus den 1570er Jahren. 1901 führte erstmals eine Eisenbahnstrecke am Ort vorbei, nämlich die Linie Moskau–Rschew, die später bis nach Riga verlängert wurde. Dies führte zehn Jahre später zur Gründung eines ersten Industriebetriebes in Dedowo, der 1913 in Betrieb gegangenen Textilmanufaktur. Außerdem entstand in der Nähe eine Ziegelei. Im Laufe der Jahre entstand in Dedowo und den angrenzenden Dörfern eine Arbeitersiedlung, die 1940 offiziell zur Stadt Dedowsk erklärt wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 13.529
1959 19.549
1970 25.251
1979 29.641
1989 30.740
2002 27.662
2010 29.108

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Textilfabrik in Dedowsk

Die wichtigsten Fabriken in Dedowsk sind die 1913 gegründete Textilfabrik sowie eine aus der alten Ziegelei hervorgegangene Keramikfabrik.

Die Stadt liegt an der Fernstraße M9, die von Moskau bis nach Lettland führt. Auf dem Stadtgebiet befinden sich drei Eisenbahnstationen an der Moskau-Rigaer Strecke. Von dort bestehen Regionalverbindungen zum Rigaer Bahnhof in Moskau und in viele benachbarte Städte.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dedowsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien