Defender of the Crown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Defender of the Crown ist ein 1986 erschienenes Computerspiel.

Beschreibung[Bearbeiten]

Defender of the Crown war eines der am aufwendigsten gestalteten Strategie-Computerspiele der Heimcomputer-Ära. Das Spiel wurde von Jim Sachs erdacht, programmiert und als erstes Produkt der gerade gegründeten Firma Cinemaware erstellt. Die Vermarktung erfolgte durch den britischen Publisher Mirrorsoft. Insbesondere im Bereich der Grafik setzte Defender of the Crown neue Maßstäbe. Als erstes erschien die Amiga-Version, die die damals führenden grafischen Möglichkeiten dieses Systems ausreizte. Das Spiel wurde jedoch etwas vorschnell auf den Markt gebracht, dass einige Optionen wie das Schießen mit Pech und Griechischem Feuer erst in der PC-, C64- und Atari ST-Version möglich waren.

Schauplatz der Handlung des Spiels ist das mittelalterliche England. Thematisch und grafisch basiert es auf dem 1952 nach Sir Walter Scotts Roman Ivanhoe entstandenen Film Ivanhoe – Der schwarze Ritter. In der Turnierszene ist laut Jim Sachs sogar eine (wenn auch pixelige) Elizabeth Taylor zu erkennen.

Nach der Ermordung König Richards und dem Diebstahl der königlichen Krone ist England in Aufruhr. In dieser Situation kämpfen drei normannische mit drei sächsischen Feudalherren um die Vorherrschaft im Land. Der Spieler sieht sich in die Rolle einer der vier zur Auswahl stehenden sächsischen Ritter versetzt, der Ländereien erobern und die unterschiedlichsten, meist actionlastig gehaltenen Aufgaben bewältigen muss. Neben der Befreiung einer Jungfrau durch Schwertkampf stellen sich Aufgaben wie das Tjosten und das Schießen mit dem Katapult. Robin Hood, ebenfalls auf der Seite der Sachsen, kann um Unterstützung in Schlachten angefragt werden.

Später wurde das Spiel erfolgreich auf viele unterschiedliche Plattformen portiert. 2002 kam die überarbeitete Digitally Remastered Edition auf den Markt, bei der auch die Daten des Originals auf verschiedenen Systemen enthalten sind (Emulator muss extra heruntergeladen werden). 2003 erschien schließlich der 3D-überarbeitete und stark erweiterte Nachfolger Robin Hood - Defender of the Crown. Hierbei ist in das Strategiespiel die bekannte Rahmengeschichte mit Little John, Maid Marian, dem Sheriff von Nottingham und den Thronräuber Prinz John integriert.

Die Mischung aus Rollenspiel, Strategiespiel und Actionspiel verschaffte Defender of the Crown ein breites Zielpublikum, ähnlich dem ebenfalls neu aufgelegten Sid Meier's Pirates!.

Plattformen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]