Delilah (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Delilah
Tom Jones
Veröffentlichung 1968
Länge 3:20
Genre(s) Popmusik
Text Barry Mason
Musik Les Reed
Coverversion
1975 Alex Harvey

Delilah ist ein Lied des walisischen Sängers Tom Jones aus dem Jahre 1968[1], geschrieben von Barry Mason und Les Reed. Es erreicht Platz 1 der Charts in Deutschland und in der Schweiz[2], Platz 2 in den britischen Charts[3] und Platz 15 in den US-Charts.[4]

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Delilah, 1968

Tom Jones' Manager Gordon Mills wollte mit dem Sänger durch kommerziellere Lieder ein breiteres Publikum erreichen. Mit Green, Green Grass of Home (1967) gelang ein erster großer Erfolg in dieser Richtung. Der Komponist Les Reed hatte schon 1964 zusammen mit Mills für Tom Jones den Titel It's Not Unusual geschrieben; zusammen mit Barry Mason entstand nun Delilah, das ursprünglich für P. J. Proby gedacht war. Im Februar 1968 erschien das Lied in der Interpretation von Tom Jones.

Aufbau und Stil[Bearbeiten]

Der Text erzählt in erster Person die Geschichte eines Mannes, der sich von seiner Delilah betrogen sieht (I saw the flickering shadows of love on her blind). Obwohl ihm bewusst ist, dass diese Frau nicht die Richtige für ihn ist (I could see that girl was no good for me), stellt er sie zur Rede, und, als sie ihn auslacht, verliert er die Fassung und ersticht sie (I felt the knife in my hand and she laughed no more). Seiner Untat bewusst, flieht er nicht, sondern erwartet seine Bestrafung und ruft Delilah um Verzeihung an.

Für die in der Ich-Form erzählten Balladen von tragischer Schuld, die auch oft mit dem eigenen Tod enden, gibt es einige Vorbilder wie beispielsweise El Paso von Marty Robbins (1959) und Streets of Laredo von Johnny Cash (1965), aber auch Nachfolger wie I Did What I Did for Maria von Tony Christie (1971).

Das Lied ist im 3/4-Takt und hat ein Tempo von 192 bpm. Die Verse sind in A-Moll gehalten und dramatisch orchestriert.[5] Zum Refrain hin löst sich die Dramatik in eine einfache Melodieführung mit den Dreiklangtönen von C-Dur (e'-c-g') auf. Begleitet wird der Refrain von einer zweistimmigen, hauptsächlich in Terzen gesetzten Trompetenfigur.

Coverversionen[Bearbeiten]

Das Lied wurde von vielen anderen Musikern gecovert, auch in anderen Stilrichtungen, so zum Beispiel 1975 von Alex Harvey, der damit Platz 7 der UK-Charts belegte. In Deutschland (Platz 3)[6] und Österreich (Platz 1) war auch die Version von Peter Alexander erfolgreich. Der deutsche Text stammte von Kurt Feltz, der auch Produzent war[7]. Der deutsche Text war ziemlich genau dem Original nachempfunden, nur das tragische Ende wurde deutlich entschärft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.discogs.com/Tom-Jones-Delilah/master/109769 discogs.com
  2. Swiss charts web-site
  3. everyHit.com
  4. Billboard web-site
  5. http://www.greatscores.com/de/Delilah/noten/1017723# Notenbeispiel, Vorschau wählen
  6. Peter Alexander bei Charts.de
  7. http://swisscharts.com/showitem.asp?interpret=Peter+Alexander&titel=Delilah&cat=s