Delmarva-Halbinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Delmarva-Halbinsel
Delmarva-Halbinsel und Chesapeake Bay
Delmarva-Halbinsel und Chesapeake Bay
Gewässer 1 Atlantischer Ozean
Gewässer 2 Chesapeake Bay

Geographische Lage

38° 30′ 0″ N, 75° 40′ 0″ W38.499999-75.66666Koordinaten: 38° 30′ 0″ N, 75° 40′ 0″ W
Delmarva-Halbinsel (Virginia)
Delmarva-Halbinsel
Länge 300 km
Breite 100 km

Die Delmarva-Halbinsel ist eine etwa 300 Kilometer lange und bis zu 100 Kilometer breite Halbinsel an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Der Name Delmarva setzt sich zusammen aus den Namen der drei Bundesstaaten, die sich die Halbinsel aufteilen - Delaware, Maryland und Virginia.

Lage[Bearbeiten]

Die Delmarva-Halbinsel wird durch die Chesapeake Bay im Westen und den Atlantischen Ozean im Osten begrenzt.

Verkehrswege[Bearbeiten]

Die Verkehrswege auf die Halbinsel führen im Norden über den Chesapeake and Delaware Canal, im Westen über die 6,5 Kilometer lange Chesapeake Bay Bridge nach Maryland oder im Süden über den Chesapeake Bay Bridge-Tunnel nach Virginia Beach/Virginia. Zudem gibt es zahlreiche Fährverbindungen. Die beiden größten Städte sind Dover (Delaware) mit etwa 33.000 sowie Salisbury (Maryland) mit rund 24.000 Einwohnern.

Natur[Bearbeiten]

Die Halbinsel ist vergleichsweise dünn besiedelt und bietet vor allem Vogelkundlern ein interessantes Revier. In einigen Gebieten sind hier größere Wildpferdbestände vorhanden. Auf der vorgelagerten Insel Assateague ist das Schutzgebiet Assateague State Park eingerichtet, wo man diese beobachten kann.

Weblinks[Bearbeiten]