Demba Ba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Demba Ba

Demba Ba (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 25. Mai 1985
Geburtsort SèvresFrankreich
Größe 190 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
2001–2004 SM Montrouge
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2006
2006–2007
2007–2011
2011
2011–2013
2013–2014
2014–
FC Rouen
Excelsior Mouscron
TSG 1899 Hoffenheim
West Ham United
Newcastle United
FC Chelsea
Beşiktaş Istanbul
26 (22)
12 0(8)
97 (37)
12 0(7)
54 (29)
33 0(7)
5 0(2)
Nationalmannschaft2
2007– Senegal 20 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 17. Juli 2014

Demba Ba (* 25. Mai 1985 in Sèvres, Hauts-de-Seine) ist ein französisch-senegalesischer Fußballspieler, der bei Beşiktaş Istanbul unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Profikarriere begann der Stürmer, der in der Jugend für SM Montrouge gespielt hatte, 2005 beim FC Rouen. Nach einem Jahr wechselte er nach Belgien zu Excelsior Mouscron.

Im August 2007 ging er zur TSG Hoffenheim, bei der er einen Vertrag bis 2011 unterschrieb. Sein Debüt in der 2. Bundesliga gab er am 3. September 2007 bei der 2:3-Niederlage im Auswärtsspiel beim SC Freiburg. In seinem ersten Spiel in der Bundesliga erzielte er am 16. August 2008 sein erstes Bundesligator gegen Energie Cottbus. In seiner ersten Bundesligasaison bestritt er 33 Bundesligaspiele, erzielte dabei 14 Tore und lieferte sieben Torvorlagen.

Im Juli 2009 stand Ba vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Aufgrund einer bei der sportmedizinischen Untersuchung entdeckten noch nicht verheilten Wunde, die von einer früheren Operation am Wadenbein stammte, scheiterte der Transfer jedoch.[1] Im Dezember desselben Jahres verlängerte Ba seinen Vertrag in Hoffenheim bis 2013.[2] Für die Kraichgauer spielte Ba in dreieinhalb Spielzeiten in der Bundesliga und 2. Bundesliga und im DFB-Pokal 106-mal und erzielte 40 Tore.

Im Januar 2011 weigerte sich Ba, mit der TSG Hoffenheim ins Wintertrainingslager zu reisen.[3][4] Er begründete dies mit der Behauptung, Hoffenheim habe eine Zusicherung nicht eingehalten, wonach er unter Bedingungen wechseln dürfe, die ein Angebot von West Ham United erfüllt habe.[5] Hoffenheims Manager Ernst Tanner wies die Vorwürfe zurück und erklärte, dass ein Einsatz von Ba für die TSG Hoffenheim nicht mehr vermittelbar sei.[6] Am 15. Januar 2011 fiel Ba bei der sportmedizinischen Untersuchung bei Stoke City durch, nachdem alle Parteien Einigkeit über einen Wechsel erzielt hatten. Stoke City erklärte daraufhin, dass eine dauerhafte Verpflichtung des Spielers nicht in Frage käme.[7]

Am 28. Januar 2011 wechselte Ba zu West Ham United. Dort unterschrieb er einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2014. Über die Ablösesumme wurde stillschweigen vereinbart.[8] Er debütierte am 6. Februar 2011 bei der 0:1-Heimniederlage gegen Birmingham City, als er in der 76. Minute für Robbie Keane eingewechselt wurde.[9] In seinem zweiten Spiel für West Ham erzielte Ba beim 3:3-Unentschieden gegen West Bromwich Albion seine ersten beiden Tore in der Premier League. Am Ende der Saison stieg West Ham als Tabellenletzter ab. Daraufhin wechselte Ba zur Saison 2011/12 zu Newcastle United.[10]

Am 6. Spieltag (24. September 2011) der Saison 2011/12 erzielte er im Heimspiel gegen die Blackburn Rovers seinen ersten Hattrick in einem Premier-League-Spiel. In seiner ersten Spielzeit für United erzielte er 16 Saisontore und erreichte mit dem Klub über den fünften Tabellenplatz die Qualifikation zum Europapokal. In der Hinrunde der Saison darauf erzielte er 13 Tore und war damit einer der wenigen Spieler seines Vereins, der am Ende der Hinrunde auf Platz 15 stand, die überzeugen konnten.

Am 4. Januar 2013 unterschrieb Ba einen Dreieinhalbjahresvertrag beim FC Chelsea.[11] In seinem ersten Pflichtspiel am 5. Januar im FA Cup gegen FC Southampton traf er doppelt und verhalf Chelsea damit zum Sieg.

Am 9. Januar 2014 schoss er im Champions-League-Viertelfinale gegen Paris St. Germain nach einer Einwechslung per Abstauber das 2:0 für den FC Chelsea und ermöglichte damit im eigenen Stadion den Einzug ins Halbfinale, nachdem das Hinspiel in Paris mit einer 1:3-Niederlage endete.

Mitte Juli 2014 gab der türkische Verein Besiktas Istanbul auf der Vereinshomepage die Verpflichtung des Senegalesen bekannt. Ba unterschrieb bei den Istanbulern einen Vierjahresvertrag.[12]

International[Bearbeiten]

Ba spielt seit 2007 für die senegalesische Nationalmannschaft, da seine Eltern aus dem Senegal kommen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kicker: Stuttgart ist das Risiko zu groß, 9. Juli 2009
  2. achtzehn99.de: Obasi, Ba und Compper verlängern Verträge vorzeitig, 16. Dezember 2009
  3. achtzehn99.de: Demba Ba verweigert Nachreise ins Trainingslager – 1899 Hoffenheim kündigt Konsequenzen an, 5. Januar 2011
  4. Rhein-Neckar-Zeitung: Jetzt provoziert Ba seinen Rauswurf!, 5. Januar 2011
  5. Offizielle Homepage von Demba Ba: Erklärung von Demba, 6. Januar 2011
  6. Rhein-Neckar-Zeitung: Tanner gab Ba kein Versprechen!, 6. Januar 2011
  7. stokecityfc.com: New Striker: Initial Deal Falls Through, 15. Januar 2011
  8. achtzehn99.de: Demba Ba-Transfer zu West Ham United perfekt 28. Januar 2011
  9. kicker.de: West Ham United - Birmingham City, 6. Februar 2011.
  10. Ba Seals United Move (englisch)
  11. BA TRANSFER COMPLETED
  12. trtspor.com.tr: "İşte Demba Ba'nın ilk sözleri" (abgerufen am 17. Juli 2014)