Demjan Korottschenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyrillisch (Ukrainisch)
Дем'ян Сергійович Коротченко
Transl.: Demjan Serhijovyč Korotčenko
Transkr.: Demjan Serhijowytsch Korottschenko
Kyrillisch (Russisch)
Демьян Сергеевич Коротченко
Transl.: Dem'jan Sergeevič Korotčenko
Transkr.: Demjan Sergejewitsch Korottschenko

Demjan Serhijowytsch Korottschenko (* 29. Oktober/10. November 1894 in Pohribky, Oblast Sumy, Ukraine; † 7. April 1969 in Kiew) war ein ukrainisch-sowjetischer Politiker.

Korottschenko war von 1915 bis 1918 in der russischen Armee und seit 1918 Mitglied der Kommunistischen Partei. Vom 26. Dezember 1947 bis zum 15. Januar 1954 war er Vorsitzender des Rates der Volkskommissare (Regierungschef) der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik und vom 18. Januar 1954 bis zu seinem Tod war er in Nachfolge von Mychajlo Hretschucha Vorsitzender des Obersten Sowjets der Ukrainischen SSR und stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR.[1]

Ehrungen[Bearbeiten]

Korottschenko erhielt folgende Orden und Titel verliehen: 1939: Lenin-Orden für herausragende Leistungen in der Landwirtschaft 1945: Orden des Vaterländischen Krieges erster Klasse für die erfolgreiche Umsetzung des Plans für die Getreidebeschaffung im Jahr 1944 1964: Held der Sozialistischen Arbeit, Lenin-Orden sowie den Suworow-Orden 1. Klasse und fünf weitere Male den Leninorden[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • M. M. Koslow u. a.: Welikaja Otetschestwennaja woina 1941–1945: enziklopedija. Sowetskaja enziklopedija, Moskau 1985, S. 369 (russisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biographie im Handbuch der Geschichte der Kommunistischen Partei und der Sowjetunion 1898–1991, abgerufen am 3. Februar 2015.