Demons & Wizards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Demons & Wizards
Allgemeine Informationen
Genre(s) Power Metal
Gründung 1997
Website http://www.demonsandwizards.de/
Gründungsmitglieder
Hansi Kürsch
Jon Schaffer
Aktuelle Besetzung
Gesang
Hansi Kürsch
Gitarre, Bass
Jon Schaffer
Sessionmusiker
Mark Prator
Leadgitarre
Jim Morris
Schlagzeug
Bobby Jarzombek
Bass
Rubin Drake
Howard Helm
Hintergrundgesang
Kathy Helm
Hintergrundgesang
Tori Fuson
Hintergrundgesang
Jesse Morris
Hintergrundgesang
Matthew Barlow
Krystyna Kolaczynski

Demons & Wizards ist eine Power-Metal-Band, die als Nebenprojekt von Jon Schaffer (Gitarrist der Band Iced Earth) und Hansi Kürsch (Sänger bei Blind Guardian) entstand und Schaffers Gitarrentechnik mit Kürschs Gesang kombiniert. Neben den beiden Hauptmusikern waren an den beiden bisher erschienenen Alben noch diverse Sessionmusiker beteiligt.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Erste Ideen zu diesem gemeinsamen Projekt entstanden 1997, als Schaffer und Kürsch gemeinsam ein Lied aufnahmen, das unter dem Namen My Last Sunrise auf dem Debütalbum zu finden ist. Während Kürsch noch mit Blind Guardian tourte, bereitete Schaffer bereits mehrere Lieder vor und im Sommer 1999 begann dann die Produktion des ersten Albums, das 2000 unter dem Namen Demons & Wizards erschien.

Bis zum nächsten Album Touched By The Crimson King dauerte es auf Grund von Verpflichtungen Schaffers und Kürschs gegenüber ihrer Hauptbands fünf Jahre. Es wurde im November und Dezember 2004 aufgenommen und im Februar und März 2005 wie schon sein Vorgängeralbum von Jim Morris gemischt. Als Inspiration für mehrere Lieder auf dem Album diente das siebenbändige Epos Der Dunkle Turm des Bestsellerautors Stephen King.

In einem Statement von Hansi Kürsch teilte er mit, dass er und John Schaffer auf dem 70.000 Tons of Metal Festival Pläne für ein neues Demons & Wizards Album schmieden und dies schnellstmöglich veröffentlichen wollen.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2000: Demons & Wizards
  • 2005: Touched By The Crimson King

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statement von Hansi Kürsch auf www.blind-guardian.com