Denis Alexandrowitsch Kasionow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexander Drosdezki Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Dezember 1987
Geburtsort Perm, Russische SFSR
Größe 189 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #77
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 7. Runde, 198. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
2003–2004 HK ZSKA Moskau
2004–2005 HK Dynamo Moskau
2005–2007 HK MWD Twer
2007–2008 Metallurg Nowokusnezk
HK Awangard Omsk
2008–2009 Amur Chabarowsk
BK Mladá Boleslav
2009–2010 Awtomobilist Jekaterinburg
2010–2011 Metallurg Nowokusnezk
HK Traktor Tscheljabinsk
Ischstal Ischewsk
2011–2012 Awtomobilist Jekaterinburg
2012–2013 Sewerstal Tscherepowez
2013–2014 HK Awangard Omsk
seit 2014 Torpedo Nischni Nowgorod

Denis Alexandrowitsch Kasionow (russisch Денис Александрович Казионов; * 8. Dezember 1987 in Perm, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit September 2014 bei Torpedo Nischni Nowgorod in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht. Sein Bruder Dmitri ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Denis Kasionow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung von Ischstal Ischewsk. Von 2003 bis 2005 spielte er jeweils ein Jahr lang für die zweiten Mannschaften des HK ZSKA Moskau und HK Dynamo Moskau in der drittklassigen Perwaja Liga. Anschließend spielte der Flügelspieler zwei Jahre lang für die Profimannschaft des HK MWD Twer in der russischen Superliga sowie in der Saison 2007/08 für Metallurg Nowokusnezk und den HK Awangard Omsk. Die Saison 2008/09 begann er bei Amur Chabarowsk in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga. Diesen verließ er jedoch bereits nach nur sechs Spielen und verbrachte den Großteil der Spielzeit beim BK Mladá Boleslav in der tschechischen Extraliga. Für den BK Mladá erzielte er in 24 Spielen drei Tore und vier Vorlagen.

Zur Saison 2009/10 kehrte Kasionow in die KHL zurück, in der er als Stammspieler für Awtomobilist Jekaterinburg auflief. In der folgenden Spielzeit bestritt er weitere sieben Partien in der KHL für seinen Ex-Klub Metallurg Nowokusnezk und den HK Traktor Tscheljabinsk, verbrachte jedoch den Großteil der Spielzeit in der neuen zweiten russischen Spielklasse, der Wysschaja Hockey-Liga, bei seinem ehemaligen Juniorenteam Ischstal Ischewsk. Für die Saison 2011/12 wurde er erneut von Awtomobilist Jekaterinburg aus der KHL verpflichtet, ehe er im Juni 2012 zu Sewerstal Tscherepowez wechselte.

Ab Mai 2013 stand Kasionow beim HK Awangard Omsk unter Vertrag und gewann mit diesem am Ende der Saison 2013/14 den Nadeschda-Pokal. Vor der Saison 2014/15 absolvierte er das Vorbereitungsprogramm bei Awangard, ehe er Anfang September 2014 aus seinem vertrag entlassen wurde und wenige Tage später von Torpedo Nischni Nowgorod verpflichtet wurde. Dort traf er auf seinen Bruder Dmitri, mit dem er damit zum ersten Mal in seiner Karriere in derselben Mannschaft spielt.

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 64 5 4 9 55
Playoffs 1 4 0 0 0 6

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]