Denis Andrejewitsch Tolpeko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Denis Tolpeko Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Januar 1985
Geburtsort Podolsk, Russische SFSR
Größe 183 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #53
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2003 Witjas Podolsk
2003–2005 Seattle Thunderbirds
2005–2006 Regina Pats
2006–2007 Philadelphia Phantoms
2007–2008 Philadelphia Flyers
2008–2010 HK Dynamo Moskau
2010–2013 OHK Dynamo
seit 2013 Neftechimik Nischnekamsk

Denis Andrejewitsch Tolpeko (russisch Денис Андреевич Толпеко; * 29. Januar 1985 in Podolsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit 2013 bei Neftechimik Nischnekamsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Denis Tolpeko begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Jugend von Witjas Podolsk, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2002/03 sein Debüt in der zweitklassigen Wysschaja Liga gab. Anschließend wechselte er in die kanadische Top-Juniorenliga Western Hockey League, in der er von 2003 bis 2006 für die Seattle Thunderbirds und Regina Pats aktiv war.

Daraufhin erhielt der Center am 5. Juli 2006 als Free Agent einen Vertrag bei den Philadelphia Flyers, für deren Farmteam aus der American Hockey League, die Philadelphia Phantoms, er in der Saison 2006/07 ausschließlich spielte. In der folgenden Spielzeit debütierte der Russe für die Flyers in der National Hockey League, in der er in 26 Spielen insgesamt sechs Scorerpunkte, darunter ein Tor, erzielte. Den Großteil der Saison verbrachte er jedoch erneut bei deren AHL-Farmteam, weshalb er im Sommer 2008 in seine russische Heimat zurückkehrte. Dort wurde er vom HK Dynamo Moskau aus der neugegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet, mit dem er im selben Jahr den Spengler Cup gewann. Zur Saison 2010/11 wurde der HK Dynamo Moskau mit dem HK MWD Balaschicha fusioniert und Tolpeko erhielt einen Vertrag bei dessen Nachfolgeteam OHK Dynamo, für den er bis 2013 in der KHL auf dem Eis stand und zweimal den Gagarin-Pokal gewann. Im Mai 2013 wurde er gegen Maxim Pestuschko von Neftechimik Nischnekamsk eingetauscht.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 1 26 1 5 6 24
NHL-Playoffs
KHL-Hauptrunde 3 99 13 22 35 100
KHL-Playoffs 2 14 2 1 3 38

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]