Denizbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  DenizBank A.Ş.
DenizBank Logo
Staat Türkei
Sitz Istanbul
Rechtsform Aktiengesellschaft (Türkei)
ISIN TREDZBK00015
BIC DENITRISXXX[1]
Gründung 1997
Website www.denizbank.com
Geschäftsdaten 2011[2]
Mitarbeiter ca. 10,000
Leitung
Vorstand Hakan Ateş (Vorsitzender)
Aufsichtsrat Pierre Mariani (Vorsitzender)
Filiale in Mannheim

DenizBank A.Ş. (von türk. deniz für Meer), ist ein privates Kreditinstitut in der Türkei, das seit 2012 zu 99,85 % im Eigentum des russischen Bankkonzerns Sberbank ist.

Geschichte[Bearbeiten]

DenizBank wurde 1938 als staatliche Bank gegründet, um die damals wachsende türkische maritime Industrie zu finanzieren. 1992 beschloss die damalige türkische Regierung eine bestimmte Anzahl von Banken, die Staatseigentum waren, zu konsolidieren; DenizBank fusionierte mit EmlakBank.

Im Jahr 1997 wurde eine Bankenlizenz von der türkischen Regierung unter dem Namen DenizBank, ohne nennenswerte Anlagen außer 3 Filialen, ausgeschrieben. Zorlu Holding erwarb die Bank vom türkischen Privatisierungsamt 1997 für 70 Millionen US-Dollar und im September des gleichen Jahres wurde der Betrieb aufgenommen. Mit dem Revitalisierungsprogramm wurden neue Filialen unter dem neuen Namen eröffnet. Die Expansion wurde mit dem Erwerb von Filialen anderer Banken, besonders von der Tarişbank im Jahr 2002, unterstützt. DenizBank expandierte auch in den internationalen Markt mit Übernahmen und Gründungen von Banken in Österreich, Russland und der Türkischen Republik Nordzypern.

Struktur und Finanzen[Bearbeiten]

Es wurde die Produktpalette erweitert, indem man sich in Feldern wie Investment Banking, Brokerage, Factoring und Leasing erschloss. Der Name DenizBank wurde danach in „Deniz Financial Service Group“ geändert. Derzeit hat die Gruppe 13 Tochterunternehmen und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Am 31. Mai 2006 übernahm die belgische Bank Dexia zunächst 75 % der Anteile von Zorlu Holding für 2,437 Milliarden US-Dollar und kündigte an, dass der Name der Bank sich nicht verändern werde. DenizBank besaß am 20. September 2010 insgesamt 489 Filialen.[3] Am 28. September 2012 verkaufte die Dexia Holding die DenizBank für 2,79 Mrd. Euro an die Sberbank .[4]

Deniz Financial Services Group (seit dem 28. Januar 2010[5])
Nr Firmenname Land Industrie
1 DenizBank A.Ş. Türkei Bankwesen
2 DenizBank AG[6] Österreich Bankwesen
3 CJSC Denizbank Moscow[7] Russland Bankwesen
4 Deniz Finansal Kiralama A.Ş. Türkei Finanzierungsleasing
5 Deniz Faktoring A.Ş. Türkei Factoring
6 Deniz Yatırım Menkul Kıymetler A.Ş. Türkei Securities
7 Intertech Bilgi İşlem ve Pazaralama Ticaret A.Ş.[8] Türkei EDV / Computing
8 Ekspres Yatırım Menkul Değerler A.Ş.[9] Türkei Securities
9 Deniz Portföy Yönetimi A.Ş. Türkei Portfolio Management
10 Deniz Kültür Sanat Yayıncılık Ticaret ve Sanayi A.Ş. Türkei Kunst- und Kulturverlag
11 Deniz Türev Menkul Değerler A.Ş. Türkei Securities
12 Deniz Yatırım Ortaklığı A.Ş.[10] Türkei Treuhandgesellschaft
13 Euro Deniz International Banking Unit Limited Türkische Republik Nordzypern Offshore Banking
14 Deniz Emeklilik ve Hayat A.Ş.[11] Türkei Renten- und Lebensversicherung
15 Pupa Gayrimenkul Kiralama ve Yönetim Hizmetleri A.Ş. Türkei Immobilien Leasing und Management Services

Produkte und Dienstleistungen[Bearbeiten]

  • Retail Banking
  • Private Banking
  • Business Banking
  • Agriculture Banking
  • Corporate Banking
  • Commercial Banking
  • Staatsfinanzierung [3].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag im BIC Directory beim SWIFT
  2. DenizBank Investor Relations. Website der DenizBank A.Ş.. Abgerufen am 29. Mai 2011.
  3. a b DenizBank A.Ş. About Us
  4. Verkauf an die Sberbank. Abgerufen am 28. September 2012.
  5. Kamu Aydınlatma Platformu (Public Disclosure Forum). Kamu Aydınlatma Platformu (Public Disclosure Forum). Abgerufen am 11. Juli 2011.
  6. DenizBank AG (auf Deutsch)
  7. CJSC Denizbank Moscow (auf Englisch)
  8. Intertech Bilgi İşlem ve Pazarlama Ticaret A.Ş. (auf Englisch)
  9. EkspresInvest Menkul Kıymetler A.Ş. (auf Englisch)
  10. DenizYatırım Menkul Kıymetler A.Ş. (Deniz Investment Securities) (auf Türkisch und Englisch)
  11. Deniz Emeklilik ve Hayat A.Ş. (Deniz Pension and Life Insurance) (nur auf Türkisch)