Denki Kagaku Kōgyō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denki Kagaku Kōgyō
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3549600009
Gründung 1. Mai 1915
Sitz Chūō, Präfektur Tokio
Leitung Shinsuke Yoshitaka
Mitarbeiter (2012)
Umsatz 341,6 Mrd. Yen (2,41 Mrd. €, 2012)[1]
Gewinn 11,3 Mrd. Yen (80 Mio. €, 2012)[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Gewinn
Branche Chemie
Website www.denka.co.jp

Das Unternehmen Denki Kagaku Kōgyō K.K. (jap. 電気化学工業株式会社, dt. etwa: „Elektrochemietechnik-AG“, kurz Denka (電化/デンカ); im Englischen unübersetzt Denki Kagaku Kogyo Kabushiki Kaisha[2]) ist ein japanisches Chemieunternehmen mit Hauptsitz in Tokio, Japan. Denka war am Chloropren-Kautschuk-Kartell von 1993–2006 beteiligt. Denka ist überwiegend auf dem Gebiet der Chlorchemie tätig, das bekannteste Produkt ist VINI-TAPE, ein Polyvinylchlorid-Klebeband zur elektrischen Isolierung.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Financial Highlight
  2. Corporate Profile (englisch)
  3. http://www.vinitape.pl/de/index.htm