Denkmäler der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Denkmalliste der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking (chinesisch 北京市文物保護單位 / 北京市文物保护单位Pinyin Běijīng shì wénwù bǎohù dānwèi ‚Denkmäler der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking‘) ist eine nach den Bestimmungen zum Schutz von Kulturgütern der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking (北京市文物保护管理条例Beijing shi wenwu baohu guanli tiaolie) vom Amt für Kulturgegenstände der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking (北京市文物局Beijing shi wenwu ju)[1] in der Volksrepublik China aufgestellte Denkmalliste von geschützten historischen Stätten und Kulturgütern, die anschließend von der Regierung der Stadt genehmigt und veröffentlicht worden sind. Sie umfasst derzeit 326 Denkmale.[2]

Eine erste Liste wurde 1957 erstellt, eine zweite im Jahr 1979. Sie wurde inzwischen mehrmals um ein Mehrfaches erweitert (siehe Übersicht). Die Liste umfasst bedeutende Stätten für Geschichte, Religion, Kunst und Wissenschaft: Gebäude, Gräber, alte Architektur, Klöster, Steininschriften und anderes.

Ein Teil der Denkmäler der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking steht auch auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.


Changping - Chaoyang - Daxing - Dongcheng - Fangshan - Fengtai - Haidian - Huairou - Mentougou - Miyun - Pinggu - Shijingshan - Shunyi - Tongzhou - Xicheng - Yanqing


昌平区 - 朝阳区 - 大兴区 - 东城区 - 房山区 - 丰台区 - 海淀区 - 怀柔区 - 门头沟区 - 密云县 - 平谷区 - 石景山区 - 顺义区 - 通州区 - 西城区 - 延庆县


Beschlüsse[Bearbeiten]

Liste
Nr.
Datum Jahr Anzahl
1 28. Oktober 1957 36
2 21. August 1979 33
3 24. Mai 1984 111
4 23. Februar 1990 20
5 20. Oktober 1995 56
6 12. Juli 2001 40
7 11. Dezember 2003 30

Übersicht (nach Stadtbezirken und Kreisen)[Bearbeiten]

Die Schreibung erfolgte in Pinyin und mit chinesischen Schriftzeichen, jeweils mit Angabe der Liste. Englische Bezeichnungen nach bjww.gov.cn (Beijing Municipal Administration of Cultural Heritage (Beijing Cultural Relics Bureau))

Dongcheng 东城区 (101)[Bearbeiten]

(5-16)


Xicheng 西城区 (98)[Bearbeiten]

(3-86)
Beijing citywall 2006 01.jpg


Haidian 海淀区 (36)[Bearbeiten]


Chaoyang 朝阳区 (8)[Bearbeiten]


Fengtai 丰台区 (12)[Bearbeiten]


Shijingshan 石景山区 (8)[Bearbeiten]


Fangshan 房山区 (18)[Bearbeiten]


Tongzhou 通州区 (6)[Bearbeiten]


Changping 昌平区 (7)[Bearbeiten]


Mentougou 门头沟区 (12)[Bearbeiten]


Daxing 大兴区 (2)[Bearbeiten]


Pinggu 平谷区 (3)[Bearbeiten]


Shunyi 顺义区 (3)[Bearbeiten]


Huairou 怀柔区 (1)[Bearbeiten]


Yanqing 延庆县 (6)[Bearbeiten]


Miyun 密云县 (5)[Bearbeiten]


Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten]

  1. engl. Beijing Municipal Administration of Cultural Heritage bzw. Beijing Cultural Relics Bureau
  2. Siehe bjww.gov.cn: 北京市文物局网站 - abgerufen am 13. Oktober 2010
  3. a b c d e f g h i j k 1961 in die 1. Liste der Denkmäler der Volksrepublik China aufgenommen
  4. a b c d e f g h i j 1988 in die 3. Liste der Denkmäler der Volksrepublik China aufgenommen
  5. a b c 1982 in die 2. Liste der Denkmäler der Volksrepublik China aufgenommen
  6. a b c d e f g h 1996 in die 4. Liste der Denkmäler der Volksrepublik China aufgenommen
  7. a b c d e f g h i j k Gehörte ursprünglich zum Stadtbezirk Chongwen, heute gehört der Stadtbezirk Chongwen zum Stadtbezirk Dongcheng.
  8. Liegt an der Grenze zwischen dem Stadtbezirk Dongcheng und dem ehemaligen Chongwen.
  9. Zhengyangmen gehört zum Stadtbezirk Dongcheng, aber Jianlou gehörte ursprünglich zum Stadtbezirk Chongwen.
  10. a b c d e f g h i j k l m n 2001 in die 5. Liste der Denkmäler der Volksrepublik China aufgenommen
  11. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag 2006 in die 6. Liste der Denkmäler der Volksrepublik China aufgenommen
  12. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad Gehörte ursprünglich zum Stadtbezirk Xuanwu, heute gehört der Stadtbezirk Xuanwu zum Stadtbezirk Xicheng.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]