Denys Berintschyk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denys Berintschyk 2012

Denys Berintschyk (ukrainisch Денис Берінчик, engl. Transkription Denys Berinchyk; * 5. Mai 1988 in Krasnodon, Oblast Luhansk) ist ein ukrainischer Boxer im Halbweltergewicht. Berintschyk war Silbermedaillengewinner der Weltmeisterschaften 2011 und Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 2012.

2008 nahm Berintschyk erstmals bei einer internationalen Meisterschaft, den Studentenweltmeisterschaften in Kasan, teil. Hier schied er im Leichtgewicht (bis 60 kg) startend bereits im ersten Kampf gegen Tair Ismanov, Kirgisien (10:7), aus. Im folgenden Jahr startete er auch erstmals bei den ukrainischen Meisterschaften der Männer, verlor jedoch bereits im Viertelfinale gegen den späteren Meister Dmytro Bulenkov (8:2). Ebenfalls 2009 konnte Berintschyk bei den Studenteneuropameisterschaften die Bronzemedaille erringen.

Bei den nationalen Meisterschaften 2010 scheiterte Berintschyk wiederum im Viertelfinale, wurde jedoch in Ulaanbaatar Studentenweltmeister mit einem Finalsieg über Ghani Schajlauow, Kasachstan (4:0).

2011 wechselte Berintschyk ins Halbweltergewicht (bis 64 kg) und scheiterte wieder im Viertelfinale bei den ukrainischen Meisterschaften. Jedoch setzte er sich in den internen Ausscheidungen durch und wurde daher für die Weltmeisterschaften 2011 nominiert. Bei diesem Meisterschaften erreichte er nach Siegen über den Titelverteidiger Rosniel Iglesias, Kuba (+19:19), Anderson Rojas, Ecuador (26:13), Jonathan Alonso, Spanien (27:19), Heybatulla Hajialiyev, Aserbaidschan (33:19) und im Halbfinale gegen Tom Stalker, England (31:18), überraschend das Halbfinale. Dieses verlor er gegen den Brasilianer Éverton Lopes (26:23) und errang damit die Silbermedaille im Halbweltergewicht und einen Startplatz bei den Olympischen Spielen 2012 in London.

Bei den Olympischen Spielen schlug er im Achtelfinale knapp Anthony Yigit, Schweden (24:23), im Viertelfinale Jeff Horne, Australien (21:13), und im Halbfinale Urantschimegiin Mönch-Erdene, Mongolei (29:21). Im Finale traf er auf den Kubaner Roniel Iglesias, musst sich diesem jedoch geschlagen geben (22:15). Berintschyk gewann damit die olympische Silbermedaille im Halbweltergewicht.

Weblinks[Bearbeiten]