Depressive Episode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Klassifikation nach ICD-10
F32 Depressive Episode
F32.0 Leichte depressive Episode
F32.1 Mittelgradige depressive Episode
F32.2 Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
F32.3 Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen
F32.8 Sonstige depressive Episoden
F32.9 Depressive Episode, nicht näher bezeichnet
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Depressive Episode ist die wissenschaftlich verbindliche Bezeichnung (ICD-10, Kapitel V) für das Krankheitsbild Depression. Sie umfasst bzw. ersetzt die bis 1991 üblichen Diagnosen endogene Depression und neurotische Depression. Eine ursächliche Kennzeichnung der depressiven Erkrankung wird damit aufgegeben, um Ermessens-Spielräume zwischen den Polen endogen und neurotisch auszublenden. Die Diagnose depressive Episode bezieht sich ausschließlich auf die objektivierbaren Symptome.

Schweregrade der depressiven Episode siehe Depression, Abschnitt Diagnose.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernhard Blanz, Helmut Rehmschmidt, Martin Schmidt, Andreas Warnke  : Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter Schattauer, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-7945-2175-3, S. 358.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!