Der Ausreißer (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Der Ausreißer
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2004
Länge 23 Minuten
Altersfreigabe FSK o.A.
Stab
Regie Ulrike Grote
Drehbuch Linus Foerster
Produktion Constantin Castell,
PL: Niels Hein
Musik Jörn Kux
Kamera Ute Freund
Schnitt Gisela Gondolatsch
Besetzung

Der Ausreißer ist ein deutscher Kurzfilm aus dem Jahr 2004. Regie führte die Regisseurin Ulrike Grote. Der Film war eine Arbeit im Rahmen ihres Filmstudiums an der Hamburg Media School. Der Kurzfilm gewann im Jahr 2005 einen Studentenoscar. Bei der Oscarverleihung 2006 war Der Ausreißer in der Kategorie Kurzfilm (Realfilm) nominiert.

Handlung[Bearbeiten]

Walter befindet sich auf dem Weg zu einem Bewerbungsgespräch. Unterwegs trifft er auf den sechsjährigen Yuri. Dieser behauptet, er wäre der Sohn von Walter. Er verlangt von Walter, dass er ihn zur Schule bringt. Walter möchte zum einen die Situation geklärt wissen und zum anderen den nervigen Yuri möglichst schnell wieder loswerden. Es stellt sich heraus, dass Yuris Mutter, eine gewisse Kathrin, tatsächlich einmal eine Affäre mit Walter hatte. Aber Kathrin ist nicht aufzufinden.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]