Der Herr der Ringe: Die Eroberung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Herr der Ringe: Die Eroberung
Entwickler Pandemic Studios
Artificial Mind and Movement (NDS)
Publisher Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
9. Januar 2009
Plattform PC, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo DS
Genre Action
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur und Maus, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Betriebssystem Windows XP (SP 2) oder Windows Vista, 2,4 GHz Intel DualCore Prozessor (oder vergleichbar), Grafikkarte mit Pixel Shader 3.0 (Nvidia 7800 oder vergleichbar), 1 GB RAM, DirectX-9.0c kompatible Soundkarte, 6 GB Festplattenspeicher
Medium DVD-ROM, Blu-ray Disc
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen
Information Die Fassung für Nintendo DS ist bereits ab 12 Jahren freigegeben

Der Herr der Ringe: Die Eroberung ist ein Actionspiel, welches am 9. Januar 2009 veröffentlicht wurde [1] und auf der Herr-der-Ringe-Filmtrilogie basiert. Es wurde von den Pandemic Studios in Zusammenarbeit mit New Line Cinema entwickelt und von Electronic Arts publiziert.

Spielweise[Bearbeiten]

Pandemic Studios entwickelte einen ähnlichen Stil und Spielweise wie in Star Wars: Battlefront, wobei man nicht wie in bisherigen Der Herr der Ringe Spielen die Charaktere hochlevelt. Um einen besseren Überblick über die Schlachten zu haben und besser die Aktionen der Charaktere sehen zu können, spielt man durchgehend in der 3rd Person Perspektive und bedient sich dabei in 3 Kampfarten. Man kann zwischen Krieger, Bogenschützen, Späher und Zauberer wählen.

  • Nahkampf: Mit dem Schwert, Dolch oder vom Pferd herab.
  • Fernkampf: Per Katapult, Balliste oder als Bogenschütze.
  • Magie

Das Spiel besteht aus einem Kampagneteil, sowie einen Multiplayermodus, wo sich der Spieler jeweils zwischen Gut und Böse entscheiden kann. Die Kampagne der Guten beginnt mit einem Training in der letzten Schlacht der Allianz im zweiten Zeitalter von Mittelerde. Dann folgt sie Schlachten aus den Filmen, wo man zum Beispiel mit einem Ent gegen Isengart, in Moria gegen den Balrog oder in Minas Morgul kämpft. Die böse Kampagne, ein Alternativszenario zum originalen Geschehn von Der Herr der Ringe, beginnt mit dem Erlangen des Einen Rings von Frodo durch die Nazgûl. Während der Eroberung schlüpft der Spieler unter anderem in die Rollen von Mûmakil, Trollen, Ents oder sogar zuletzt in die von Sauron selbst. Im Multiplayermodus kann man Eroberungen, Capture the Flag, Helden-Todeskämpfe oder Ringträgerspiele mit bis zu vier Spielern auf einem System spielen.

Der Online Modus, bei dem bis zu sechzehn Spieler gleichzeitig spielen konnten, ist seit dem 16. März 2010 nicht mehr verfügbar, da EA Games die Server wegen zu wenigen Nutzern geschlossen hatte. Dennoch ist es möglich, den Multiplayer-Modus über die Plattform Tunngle zu nutzen. Diese Plattform ermöglicht den Spielern, sich über den LAN-Modus des Spiels per Internet miteinander zu verbinden.

Vorherige Spiele[Bearbeiten]

Der Herr der Ringe: Die Eroberung ist bereits das siebte Spiel von Electronic Arts, das in Tolkiens erschaffener Welt von Der Herr der Ringe spielt. Nach Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme und Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs ist es das dritte Actionspiel. Dazu kommen das Rollenspiel Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter und die Strategiespiele Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde und Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde 2, sowie das Add-on zum zweiten Teil Der Aufstieg des Hexenkönigs. Des Weiteren gibt es ein ausschließlich für die PSP entwickeltes und rundenbasiertes Rollenspiel mit dem Titel Der Herr der Ringe: Taktiken.

Weitere Publisher von Herr der Ringe Spielen sind Sierra, Black Label Games, Vivendi Universal Games, Surreal Software,Codemasters, sowie Turbine Entertainment Software.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. EA Games Übersichtseite: Herr der Ringe: Die Eroberung auf electronic-arts.de