Der Pate 2 (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Pate 2
Studio EA Redwood Shores
Publisher Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
2009
Plattform Windows, Xbox 360, PlayStation 3
Genre Actionspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Systemvor-
aussetzungen
  • Betriebssystem: Windows XP SP2 oder Windows Vista
  • Prozessor: 2,8 GHz (Pentium 4, A64 3000+, alle A64 X2 oder Core2)
  • Arbeitsspeicher: 1 GiByte (XP) / 2 GiByte (Vista)
  • Grafikkarte: 256 MiByte und SM3.0 / Geforce 6800 oder besser / Radeon X1600 oder besser
  • Festplatte: 8 GiByte
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18+ Jahren empfohlen

Der Pate 2 ist ein Spiel für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Es ist der indirekte Nachfolger des Spieles Der Pate. Es erschien am 6. März 2009 in Deutschland. Es wird laut Electronic Arts keinen Nachfolger des Spieles geben, da Der Pate 2 in den USA nur 240.000 Mal verkauft wurde.

Inhalt[Bearbeiten]

Das Spiel beginnt kurz vor der kubanischen Revolution. Während eines Treffens in Havanna mit anderen Mafia-Bossen wird Aldo, des Spielers Boss, ermordet. Dadurch wird der Spieler aufgefordert, die Geschäfte in New York City zu übernehmen und das Geschäft wieder aufzubauen. Dann ermittelt das Komitee gegen organisiertes Verbrechen gegen Michael, dadurch wird begonnen, das Terrain New York zu erweitern und gegen andere Mafia-Familien zu kämpfen.

Spielorte[Bearbeiten]

Rezeption[Bearbeiten]

„Ein Angebot, das wir nicht ablehnen können, will uns Electronic Arts machen. Und das bereits zum zweiten Mal. Doch während wir beim ersten Teil von „Der Pate“ dank stimmiger Atmosphäre und motivierender Story nur schwer „Nein“ sagen konnten, fällt uns die Abwehrhaltung bei dessen Nachfolger schon wesentlich leichter. Zu schulden ist das der völlig umgekrempelten Spielmechanik, weg von packender Inszenierung, hin zu einer kruden Action-/Strategie-Mixtur. Die setzt sich zwar nicht völlig zwischen alle Stühle, lässt die Stärken der genialen Leinwand-Vorlage aber verpuffen wie gamona-Redakteure ihr Salär.“

gamona.de

„PC-Spieler dürfen das Angebot von EA dankend ablehnen, der volljährige Konsolen-Rest sollte einen Blick riskieren. Nichtsdestotrotz: 'Der Pate 2' hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Familienfehden und Filmklassiker: Die 2006 veröffentlichte Umsetzung 'Der Pate' war zwar gut, konnte aber 'Mafia', die Referenz bei virtuellen Gangster-Epen, nicht vom Thron stoßen. Der logischerweise 'Der Pate II' genannte Nachfolger lehnt sich extrem eng am Vorgänger an - was gut, aber auch ziemlich schlecht ist. Zudem wirkt die PC-Version unfertig.“

monstersandcritics.de

Weblinks[Bearbeiten]