Der Schuh des Manitu (Musical)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musicaldaten
Titel: Der Schuh des Manitu
Originalsprache: Deutsch
Musik: Martin Lingnau
Buch: John von Düffel
Liedtexte: Heiko Wohlgemuth
Literarische Vorlage: Der Schuh des Manitu von Michael „Bully“ Herbig
Uraufführung: 7. Dezember 2008
Ort der Uraufführung: Theater des Westens in Berlin
Ort und Zeit der Handlung: Wilder Westen
Rollen/Personen
  • Abahachi
  • Ranger
  • Winnetouch
  • Uschi
  • Dimitri
  • Santa Maria
  • Hombre
  • Listiger Lurch
  • Falscher Hase

Der Schuh des Manitu ist ein Musical von Martin Lingnau (Musik), Heiko Wohlgemuth (Liedtexte), John von Düffel (Buch) und Andreas Gergen (Idee und Konzept) basierend auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahre 2001.

Handlung[Bearbeiten]

Die Blutsbrüder Abahachi und Ranger leihen sich Geld beim Schoschonen-Häuptlingssohn Falscher Hase, um damit vom Ganoven Santa Maria ein (Stamm-)Lokal zu kaufen, doch dieses entpuppt sich nur als umfallende Kulisse. Der Häuptlingssohn flieht daraufhin mit dem Geld, wird aber von Santa Maria erschossen. Der Schoschonenhäuptling hält Abahachi und Ranger für die Mörder seines Sohnes, doch können diese dem Marterpfahl entkommen. Um an Geld zu gelangen, suchen die Flüchtigen nach Teilen einer Schatzkarte, die ihnen den Weg zu einem versteckten Edelstein weisen soll. Banditenboss Santa Maria erfährt davon und verfolgt die Flüchtigen, ebenso wie die Schoschonen, die anstelle des nicht vorhandenen Kriegsbeils einen Klappstuhl ausgegraben haben. Nach einigen Abenteuern gelangen schließlich alle zum Schuh des Manitu, einer Felshöhle. Bevor der Schurke in einer Güllegrube versinkt, kommt es zum Streit und anschließender Versöhnung zwischen Abahachi und Ranger.

Musik[Bearbeiten]

(Titel auf CD)

  • 1. Wo die Schoschonen schön wohnen
  • 2. Ein gemeinsames Ziel
  • 3. Also gut, wir sind schlecht
  • 4. Grmpfzl
  • 5. Wieder mal am Marterpfahl
  • 6. Es geht los!
  • 7. Husch Husch
  • 8. Glaub an dich
  • 9. Du bist nicht allein
  • 10. Ich trinke Ouzo
  • 11. Wilder Westen
  • 12. Ich brauch 'nen Mann, der jodeln kann
  • 13. Muffins muss man haben
  • 14. Wünsche werden wahr
  • 15. Das Leben ist schön
  • 16. Superperforator
  • 17. Das Leben ist schön – Reprise
  • 18. Ich kann nicht mit dir gehn
  • 19. Ich kann nicht mit dir gehn – Reprise
  • 20. Lebkuchenherz
  • 21. Die Lorenfahrt
  • 22. Finale

Produktionen[Bearbeiten]

Uraufführung im Theater des Westens, Berlin 2008

Stage Entertainment produzierte die Uraufführung des Musicals am 7. Dezember 2008 im Theater des Westens. Regie führten Gip Hoppe und Carline Brouwer, wobei Gip Hoppe während der Proben entlassen und durch Carline Brouwer ersetzt wurde. Das Bühnenbild stammt von David Gallo, die Choreografien von Dan Knechtges. Die Puppen wurden entworfen von Michael Curry. Die letzte Vorstellung fand am 31. Mai 2010 statt.[1]

Freilichtspiele Tecklenburg 2013

Die völlig neue Bühnenversion unter der Regie von Ulrich Wiggers war vom 22. Juni 2013 bis zum 25. August 2013 insgesamt 21 x auf der Freilichtbühne Tecklenburg zu sehen. Musik und Gesangsarrangements von Martin Lingnau, Buch: John von Düffel, Liedtexte und Co-Autor: Heiko Wohlgemuth.

Besetzung[Bearbeiten]

Premierenbesetzung in Berlin
Abahachi Mathias Schlung
Ranger Mark Seibert
Winnetouch Veit Schäfermeier
Uschi Michelle Splietelhof
Dimitri Detlef Leistenschneider
Santa Maria Ingo Brosch
Hombre Peter Kaempfe
Listiger Lurch Eric Minsk
Falscher Hase Thomas Klotz
Besetzung in Tecklenburg
Abahachi Werner Bauer
Ranger Alexander Klaws
Uschi Femke Soetenga
Dimitri Thomas Hohler
Santa Maria Reinhard Brussmann
Hombre Julian Looman
Listiger Lurch Eric Minsk
Falscher Hase Sebastian Brandmeir

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2009 Der Schuh des Manitu – Cast-Album der Welt-Uraufführung

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2009 kulturnews-Award der Zeitschrift kulturnews für „Bestes Entertainment 2008“
  • 2013 - Die Aufführung des Musical – Der Schuh des Manitu – auf der Freilichtbühne Tecklenburg erhielt bei den Musical Awards 2013 des Musikmagazin "Da Capo" vier Auszeichnungen in der Kategorie "Short Term Musical": 2. Platz: Bestes Short Term Musical - Der Schuh des Manitu; 1. Platz: Beste Regie, Ulrich Wiggers; 1. Platz: Bester Darsteller (männlich), Alexander Klaws; 3. Platz: Beste Darstellerin (weiblich), Femke Soetenga.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Schuh des Manitu auf der Website des Lizenzvertriebs von Stage Entertainment.