Der Sozialismus und die Seele des Menschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sozialismus und die Seele des Menschen (The Soul of Man under Socialism) ist ein Essay von Oscar Wilde, der von ihm selbst als zukunftsweisend angesehen wurde. Er erschien erstmals im Februar 1891 in The Fortnightly Review. Im Februar 1895 folgte eine Neuausgabe unter dem Titel Die Seele des Menschen (The Soul of Man).

Übersetzungen ins Deutsche[Bearbeiten]

Eine erste deutsche Übersetzung von Gustav Landauer und Hedwig Lachmann erschien 1904 unter dem Titel "Der Sozialismus und die Seele des Menschen" [1]. Diese Übersetzung ist mittlerweile gemeinfrei und unter anderem beim Zürcher Diogenes Verlag erhältlich. Im Jahre 1970 publizierten Christine Koschel und Inge von Weidenbaum eine Übersetzung mit dem Titel "Die Seele des Menschen unter dem Sozialismus". Diese Übersetzung ist auch heute noch als Bestandteil der Insel-Gesamtausgabe erhältlich[2]. Die 1999 veröffentlichte "Neue Zürcher Ausgabe" der Werke Oscar Wildes enthielt eine Übersetzung des Essays von Georg Deggerich; diese Ausgabe ist jedoch mittlerweile vergriffen.[3]

Inhalt[Bearbeiten]

Dem gesellschaftlichen Konformismus, der Unterwerfung unter die Autorität, stellt Wilde in seinem Essay die individuelle Kreativität des Künstlers gegenüber. Der Aufsatz ist ein hymnisches Credo des unbedingten, unbeugsamen, aber völlig friedliebenden, antiradikalen Individualismus, in dem Wilde die Ideale des Hellenismus in moderner sozialer Form erneuert sah und in dem seine ganze ästhetische Geisteshaltung wurzelte:

„Der Mensch verlangt danach, intensiv, ganz und vollkommen zu leben. Wenn er das vermag, ohne auf andere Zwang auszuüben oder selbst Zwang zu erleiden und wenn ihn alle seine Arbeiten befriedigen, dann wird er geistig gesünder, stärker, zivilisierter und mehr er selbst sein. In der Freude drückt sich die Natur aus, ihr stimmt sie zu. Wenn der Mensch glücklich ist, lebt er im Einklang mit sich und seiner Umgebung. Der neue Individualismus, in dessen Diensten der Sozialismus wirkt, ob er es wahrhaben will oder nicht, wird vollkommene Harmonie sein. Er wird die Erfüllung dessen sein, wonach sich die Griechen sehnten und was sie nur in Gedanken vollkommen zu verwirklichen vermochten, weil sie sich Sklaven hielten und sie ernährten; er wird die Erfüllung dessen sein, wonach sich die Renaissance sehnte, aber nur in der Kunst wahrhaft verwirklichen konnte, weil sie sich Sklaven hielt und sie verhungern ließ. Er wird vollkommen sein, und durch ihn wird jeder Mensch zu seiner Vollkommenheit gelangen. Der neue Individualismus ist der neue Hellenismus.“

Aktuelle Printausgaben[Bearbeiten]

Übersetzungen ins Deutsche[Bearbeiten]

  • Oscar Wilde: Der Sozialismus und die Seele des Menschen (Originaltitel: The Soul of Man under Socialism übersetzt von Gustav Landauer und Hedwig Lachmann), 7. Auflage, Diogenes TB (detebe 20003, Diogenes-Klassiker), Zürich 2004 (Erstausgabe 1970), ISBN 978-3-257-20003-4.
  • Oscar Wilde: Der Sozialismus und die Seele des Menschen. Ein Essay [Herausgegeben von Jürgen Müller, aus dem Engl. von Hedwig Lachmann und Gustav Landauer], Ahrend & Wegner, Berlin 2008, ISBN 978-3-8370-5348-7 (Books on Demand).
  • Oscar Wilde: "Die Seele des Menschen unter dem Sozialismus" [aus dem Engl. von Christine Koschel und Inge von Weidenbaum]. In: Oscar Wilde: Sämtliche Werke in sieben Bänden, Bd. 7 (Essays II), Seite 211-252. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2000, ISBN 978-3-458-34344-8.

Originaltext[Bearbeiten]

  • Oscar Wilde: "The Soul of Man under Socialism". In: Oscar Wilde: The Artist as Critic: Critical Writings of Oscar Wilde [Herausgegeben von Richard Ellmann], University Of Chicago Press, Chicago 1998, ISBN 978-0-226-89764-6.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oscar Wilde: Der Sozialismus und die Seele des Menschen. Beigefügt: Aus dem Zuchthaus zu Reading und Aesthetisches Manifest (Originaltitel: The Soul of Man under Socialism, übersetzt von Hedwig Lachmann und Gustav Landauer), Schnabel, Berlin 1904 (= Verschollene Meister der Literatur. Band 2 ).
  2. Oscar Wilde: Sämtliche Werke in sieben Bänden, Bd. 7 (Essays II), Seite 211-252. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2000 (Suhrkamp-Website).
  3. Siehe beispielsweise die entsprechende Seite bei Buecher.de.