Der Weltmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Der Weltmeister
Originaltitel The Ring
Produktionsland Großbritannien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1927
Länge 89 Minuten
Stab
Regie Alfred Hitchcock
Drehbuch Alfred Hitchcock
Alma Reville (ungenannte Mitarbeit)
Produktion John Maxwell
für British International Pictures
Kamera John J. Cox
Besetzung

Der Weltmeister ist ein englisches Filmdrama von Alfred Hitchcock aus dem Jahr 1927. Ein weiterer deutscher Titel des Films, der im Original The Ring heißt, ist Eines starken Mannes Liebe.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film beginnt auf einem Jahrmarkt an der Bude eines Preisboxers. Unter den Zuschauern ist Bob, australischer Meister im Schwergewicht. Er verliebt sich spontan in Nellie, die an der Kasse der Boxbude sitzt. Sie ist mit “One Round Jack” verlobt, einem Jahrmarktsboxer, gegen den kein Amateur mehr als eine Runde übersteht. Bob meldet sich zum Kampf, besiegt Jack und kassiert das Preisgeld. Er flirtet mit Nellie und schenkt ihr ein Armband in Form einer Schlange. Jack und Nellie heiraten, doch Nellie zieht es hinter Jacks Rücken zu Bob, mit dem sie sich schließlich einläßt. Jack will das nicht wegstecken, trainiert verbissen und wird schließlich ein bekannter Profi. Es kommt der Tag, an dem Jack, der sich in der Rangliste nach oben geboxt hat, gegen Bob in der Albert Hall antritt. Als Nellie während des Kampfes auftaucht und sieht, wie er sich schindet, feuert sie ihn an, bis er gewinnt.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Der Weltmeister war der erste von zehn Filmen, die Hitchcock für das Studio British International Pictures des Produzenten John Maxwell drehte, das ihn von Gainsborough Pictures, der Firma des Produzenten Michael Balcon, abgeworben hatte.
  • Der Weltmeister war der erste Film Hitchcocks, der auf einem von ihm selbst verfassten, nicht auf einer literarischen Vorlage beruhenden Drehbuch basierte.
  • Am Drehbuch war – ohne Erwähnung im Vorspann – auch Hitchcocks Frau Alma Reville beteiligt.
  • Der Hauptdarsteller Carl Brisson, ein dänischer Schauspieler, war vor seiner Karriere ein Berufsboxer. Er spielte auch eine Hauptrolle im 1929 gedrehten Film Hitchcocks Der Mann von der Insel Man.
  • Eine kleine Rolle in Der Weltmeister wird von Tom Helmore gespielt, der 1958 in Vertigo – Aus dem Reich der Toten Gavin Elster darstellt, den Mann, der die von James Stewart gespielte Hauptfigur beauftragt, seine selbstmordgefährdete Frau Madleine zu beschatten.
  • Clare Greet, die in Der Weltmeister eine Wahrsagerin spielt, war in insgesamt sechs Filmen Hitchcocks sowie in dem von ihm produzierten Lord Camber’s Ladies zu sehen: Neben Der Mann von der Insel Man noch in seinem ersten, nicht beendeten und verschollenen Film Number 13 sowie in Der Mann von der Insel Man, Mord – Sir John greift ein!, Sabotage und in Riff-Piraten.
  • Der Originaltitel The Ring bezeichnet zum einen den Boxring. Er kann allerdings auch auf zwei Objekte bezogen werden, die in The Ring den Kampf der Boxer um die Frau symbolisieren: Den Ehering, den Nelly nach ihrer Heirat mit Jack trägt, und einen Armreif, den Bob Nelly schenkt und den sie ebenfalls trägt.

Kritiken[Bearbeiten]

Der Film enthält viele visuelle Ideen und war dementsprechend ein Erfolg bei der zeitgenössischen Kritik.

Einschätzung Hitchcocks[Bearbeiten]

„Das war ein wirklich interessanter Film. Ich würde sagen, dass The Ring nach The Lodger der zweite Hitchcockfilm war. Er war voller Neuerungen [...] Mit dem Film habe ich verschiedene Verfahren eingeführt, die danach in allgemeinen Gebrauch übergingen.“ (Alfred Hitchcock im Gespräch mit François Truffaut in Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?)

Weblinks[Bearbeiten]